Rezept Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)

Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28630
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3530 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hackbraten einmal anders !
Haben Sie schon einmal einen Hackbraten im Schlafrock gemacht? 15 Minuten bevor der Braten fertig ist, geben Sie eine Schicht Kartoffelbrei darüber. Mit Butter bestreichen und noch einmal in die Backröhre schieben. Wenn er eine schöne goldbraune Farbe hat, können Sie den Braten servieren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g Tomaten, reif
1  Peperoni
2  Fruehlingszwiebeln
1 klein. Salatgurke
2  Knoblauchzehen
50 ml Olivenoel
- - Etwas Gemuesebruehe
1 El. Paprikapulver, edelsuess
- - Salz
- - Pfeffer
250 g Feta
1 El. Butter
3 Scheib. Vollkornbrot
4  Knoblauchzehen
50 ml Olivenoel
1 El. Dill, frisch
1  Ei
Zubereitung des Kochrezept Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei):

Rezept - Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)
Tomaten an der Bluete ueber Kreuz einschneiden, mit kochendem Wasser uebergiessen, kurz im Wasser liegen lassen, haeuten und klein schneiden. Peperoni der Laenge nach halbieren, Kerne entfernen und klein schneiden. Fruehlingszwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden. Gurke waschen, der Laenge nach halbieren, Kerne entfernen und klein wuerfeln. Knoblauch schaelen und zerdruecken. Alle vorbereiteten Gemuese und das Oel in eine Schuessel geben und purieren, nach Bedarf Gemuesebruehe zugeben. Die Suppe mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen. Das Ei hart kochen, Feta klein wuerfeln, Knoblauch schaelen und in kleine Scheiben schneiden, Brot in kleine Wuerfel schneiden. In einer Pfanne das Oel erhitzen, die Knoblauchscheiben darin knusprig anbraten, mit einem Schaumloeffel herausnehmen und in ein Schaelchen geben. Die Butter zu dem Oel in die Pfanne geben und die Brotwuerfel darin knusprig anbraten. Herausnehmen und in ein Schaelchen geben. Die Fetawuerfel in ein Schaelchen geben und mit Dillspitzen bestreuen. Das Ei grob hacken und in ein Schaelchen geben. Die kalte Suppe und die Schaelchen auf den Tisch stellen - jeder bedient sich nach seinem Geschmack. Quelle: Tuerkische Kueche : Kreative Vielfalt koestlicher Speisen : G. Poggenpohl : Unipart Verlag, Stuttgart erfasst: tom

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre GeschichteFrankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre Geschichte
Die berühmte Grie Soß, wie sie von den Frankfurtern liebevoll genannt wird, ist keineswegs eine Erfindung der Mutter Johann Wolfgang von Goethes, auch wenn sich manche das wünschen würden.
Thema 12173 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Möhren und Karotten gesundes WurzelgemüseMöhren und Karotten gesundes Wurzelgemüse
Möhren, Karotten, Mohrrüben, Gelberüben – das Wurzelgemüse kennt man sicher schon seit der Steinzeit und unter vielerlei Namen.
Thema 9572 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Apfelkuchen kann so lecker seinApfelkuchen kann so lecker sein
An Apple a day keeps the doctor away - dieses angelsächsische Sprichwort hat auch bei uns Verbreitung gefunden. Und nicht zu Unrecht, schließlich enthalten Äpfel viele gesunde Vitamine und unterstützen die Gesundheit.
Thema 5582 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |