Rezept Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)

Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28630
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3360 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frische Eier !
Kaufen Sie abwechselnd pro Woche einmal braune, einmal weiße Eier, dann wissen Sie immer, welche die frischeren und welche die älteren Eier sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
750 g Tomaten, reif
1  Peperoni
2  Fruehlingszwiebeln
1 klein. Salatgurke
2  Knoblauchzehen
50 ml Olivenoel
- - Etwas Gemuesebruehe
1 El. Paprikapulver, edelsuess
- - Salz
- - Pfeffer
250 g Feta
1 El. Butter
3 Scheib. Vollkornbrot
4  Knoblauchzehen
50 ml Olivenoel
1 El. Dill, frisch
1  Ei
Zubereitung des Kochrezept Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei):

Rezept - Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Tuerkei)
Tomaten an der Bluete ueber Kreuz einschneiden, mit kochendem Wasser uebergiessen, kurz im Wasser liegen lassen, haeuten und klein schneiden. Peperoni der Laenge nach halbieren, Kerne entfernen und klein schneiden. Fruehlingszwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden. Gurke waschen, der Laenge nach halbieren, Kerne entfernen und klein wuerfeln. Knoblauch schaelen und zerdruecken. Alle vorbereiteten Gemuese und das Oel in eine Schuessel geben und purieren, nach Bedarf Gemuesebruehe zugeben. Die Suppe mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen. Das Ei hart kochen, Feta klein wuerfeln, Knoblauch schaelen und in kleine Scheiben schneiden, Brot in kleine Wuerfel schneiden. In einer Pfanne das Oel erhitzen, die Knoblauchscheiben darin knusprig anbraten, mit einem Schaumloeffel herausnehmen und in ein Schaelchen geben. Die Butter zu dem Oel in die Pfanne geben und die Brotwuerfel darin knusprig anbraten. Herausnehmen und in ein Schaelchen geben. Die Fetawuerfel in ein Schaelchen geben und mit Dillspitzen bestreuen. Das Ei grob hacken und in ein Schaelchen geben. Die kalte Suppe und die Schaelchen auf den Tisch stellen - jeder bedient sich nach seinem Geschmack. Quelle: Tuerkische Kueche : Kreative Vielfalt koestlicher Speisen : G. Poggenpohl : Unipart Verlag, Stuttgart erfasst: tom

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 58330 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Quinoa - Getreideersatz der Inka neu entdecktQuinoa - Getreideersatz der Inka neu entdeckt
Quinoa, hierzulande noch nicht allzu lange Stammgast in den Naturkostläden, ist mitnichten eine Neuentdeckung.
Thema 5790 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Kohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres GemüseKohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres Gemüse
Ein bisschen sieht er aus, als würde er aus einer anderen Welt kommen: Beim Kohlrabi schlingen sich zarte Greiftentakel aus einem festen, grünlich weißen Kopf, und auch geschmacklich ist er ein freundliches Alien unter den Kohlgemüsen.
Thema 8770 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |