Rezept Kalte Gemuesesuppe mit Kaesecrostini

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalte Gemuesesuppe mit Kaesecrostini

Kalte Gemuesesuppe mit Kaesecrostini

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27961
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2422 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Quark für die Frikadellen !
Frikadellen werden besonders saftig, wenn Sie einen Teelöffel Quark in die Mitte geben. Außerdem bringt es eine pikante Geschmacksnote hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Zuckermaiskolben;
1  mittelgrosse Moehre;
1  rote Paprikaschote;
100 g Zuckerschoten;
6 El. Olivenoel;
800 ml Gemuesefond (Glas);
3 El. trockener Sherry;
2 El. Limettensaft;
- - Salz;
- - Pfeffer aus der Muehle;
5  Blaettchen Rucola (Rauke)
200 g weicher frischer Ziegenkaese;
1  Baguette;
100 g Knoblauchbutter
- - (selbst gemacht oder fertig gekauft);
8  frische Salbeiblaetter (oder Rosmarin, Majoran
Zubereitung des Kochrezept Kalte Gemuesesuppe mit Kaesecrostini:

Rezept - Kalte Gemuesesuppe mit Kaesecrostini
1.Blaetter und Faeden der Maiskolben entfernen, Koerner mit einem scharfen Messer abtrennen. Moehre schaelen, Paprikaschote entkernen und waschen. Beide in kleine Wuerfel, die Zuckerschoten schraeg in 1/2 cm breite Stuecke schneiden. 2.Die Gemuesesorten nacheinander in einer grossen Pfanne in Oel braten, bis sie gerade eben weich sind. Herausnehmen und in eine grosse Schuessel geben. 3.Bratsatz und -oel in der Pfanne mit Gemuesefond loesen und zum Gemuese giessen. Die Suppe mit Sherry, Limettensaft, Salz und Pfeffer wuerzen und zugedeckt etwa 2 Stunden kuehlen. 4.Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Die Suppe in Portionsteller fuellen und mit fein geschnittener Rauke bestreuen. 5.Baguette in 8 daumendicke Scheiben schneiden, auf ein Blech legen und etwa 2 Minuten im Ofen knusprig backen. Mit Knoblauchbutter bestreichen, mit Salbeiblaettchen und dem in Scheiben geteilten Kaese belegen, nach Geschmack pfeffern und weitere 1 bis 2 Minuten backen. Zur Suppe servieren. Tipps: Das Gemuese nur ganz kurz braten, damit es nicht zu weich wird. Fuer die Crostini einen Kaese nehmen, der beim Backen weich und saftig bleibt. Ausser Ziegenkaese eignen sich Mozzarella aus Kuh- oder Bueffelmilch, Sahne- Roquefort oder reifer, fetter Camembert.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kiwi - exotische und farbenfrohe Frucht, die Kiwi aus NeuseelandKiwi - exotische und farbenfrohe Frucht, die Kiwi aus Neuseeland
Vom fernen Neuseeland, dem anderen Ende der Welt, kommen die ovalen, pelzigen Kiwis zu uns – und gehören trotzdem zu den qualitativ besten Tropenfrüchten, die im Handel angeboten werden.
Thema 9499 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Apfelmost aus ÖsterreichApfelmost aus Österreich
Die Fußball-Europameisterschaft ist bereits voll im Gange. Für viele Fans bedeutet das nun volle Konzentration auf den Fernseher, und da während der Spiele kaum noch Zeit für’s Essen und Trinken bleibt.
Thema 8045 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Hefeteig - in der Ruhe liegt die KraftHefeteig - in der Ruhe liegt die Kraft
Ein Hefeteig ist vielen Hobbybäckern schlichtweg zu mysteriös – manch einer saß schon Stunden über Stunden rätselnd vor einem harten, kleinen Teigklumpen, der einfach nicht größer werden wollte.
Thema 20965 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |