Rezept Kalbsrouladen I.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsrouladen I.

Kalbsrouladen I.

Kategorie - Kalb, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26568
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2629 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: So riecht Blumenkohl nicht !
Eine rohe Kartoffel oder ein Lorbeerblatt im Blumenkohl-kochwasser verhindert eine starke Geruchsbildung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Kalbskeule
- - Salz
- - Kalbfleisch; oder Schweinefleisch
3  Sardellen; entgrätet
1  Zitrone; davon
1  Stück Schale sowie einige Scheiben
- - Petersilie
1  Ei
- - Muskatblüte
- - Butter
1 klein. Zwiebel
- - Kalbsknochenbrühe
Zubereitung des Kochrezept Kalbsrouladen I.:

Rezept - Kalbsrouladen I.
Aus einem Kalbsschlegel schneidet man große, fingerstarke Scheiben, klopft sie und reibt sie mit Salz ein. Gebratenes Kalb- oder Schweinefleisch wird mit 3 Stück entgräteten Sardelen, einem Stückchen Zitronenschale und etwas grüner Petersilie recht fein gewiegt, mit einem Ei, Salz und Muskatblüte gut verrührt. Dann streicht man diese Masse auf die geklopften Scheiben, rollt sie zusammen und umwickelt sie mit einem Faden. Oben und unten schließt man die Rollen mit einigen Nadelstichen, so daß die Fülle nicht heraus kann. Dann läßt man in einer Kasserolle ein Stück Butter heiß werden, legt die Rouladen nebeneinander hinein, brät sie auf allen Seiten an, gibt einige entkernte Zitronenscheiben sowie eine kleine Zwiebel dazu und bedeckt dies mit leichter Knochenbrühe. Unter langsamem Schmoren dämpft man die Rouladen gut zugedeckt langsam gar, hebt sie aus der Brühe, löst die Bindfaden vorsichtig los, legt die Rouladen in die Fleischgläser, gibt die durchpassierte Brühe darüber und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Beim Gebrauch wird die Sauce mit etwas angerührtem Mehl verdickt. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 9. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saisonbeginn für schmackhafte BlütenSaisonbeginn für schmackhafte Blüten
Wenn ein lindes Frühlingslüftchen lieblich-süß um die Nase schmeichelt, sind die tiefvioletten Blüten des Wohlriechenden Veilchens (Viola odorata) nicht fern.
Thema 7275 mal gelesen | 23.02.2007 | weiter lesen
Nudeln und Pasta selbst gemacht, schmeckt einfach besserNudeln und Pasta selbst gemacht, schmeckt einfach besser
Haben Sie noch nie Nudeln selbst gemacht? Keine Angst, es ist ganz einfach und geht (vor allem mit einer Nudelmaschine) schneller als man denkt. Selbst gemachte Nudeln schmecken wirklich besser.
Thema 55436 mal gelesen | 30.07.2007 | weiter lesen
Low Carb Diät - weg mit Kohlehydraten wie Nudeln, Reis und Kartoffeln?Low Carb Diät - weg mit Kohlehydraten wie Nudeln, Reis und Kartoffeln?
Low Carb ist ein englischer Begriff und bedeutet übersetzt „wenig Kohlenhydrate“. Bei dieser Diät geht es darum, die Kohlehydratzufuhr deutlich zu reduzieren. Jetzt heißt es weg mit Kartoffeln, Nudeln und Reis.
Thema 100757 mal gelesen | 02.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |