Rezept Kalbsragout mit Gemuesewuerfeln

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsragout mit Gemuesewuerfeln

Kalbsragout mit Gemuesewuerfeln

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12332
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5312 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ein Spritzer Zitronensaft !
Manchmal braucht man nur einen Spitzer Zitronensaft. Um nicht gleich die ganz Frucht aufzuschneiden, stechen Sie sie mit dem Zahnstocher an. Das ist ausreichend. Denn die Zitrone trocknet dann nicht so schnell aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Kalbfleisch; (Hals oder Schulter)
1  Zwiebel; in kleinen Wuerfeln
- - Oel Salz, Pfeffer, Muskatnuss
- - Thymian
700 ml Bruehe
200 g Kartoffeln
200 g Erbsen
200 g Blumenkohl
100 g Karotten
50 g Mehl
50 g Butter
1  Eigelb
- - Sahne; Menge nach Geschmack
- - Petersilie; zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Kalbsragout mit Gemuesewuerfeln:

Rezept - Kalbsragout mit Gemuesewuerfeln
Kalbfleisch in walnussgrosse Stuecke schneiden. Im einem Topf die Zwiebel mit etwas Oel duensten. Dazu das Fleisch geben und wuerzen, mit etwas Bruehe angiessen und ca. 45 Minuten duensten. Inzwischen das Gemuese klein schneiden und zum Fleisch geben, weitere 5 bis 10 Minuten mitkoecheln. Aus Butter und Mehl eine weisse Einbrenne bereiten und die Sauce damit binden. Eigelb und Sahne verruehren und zum Ragout geben. Abschmecken und mit Petersilie garnieren. Dazu passen Reis oder Nudeln. * Quelle: BAYERNTEXT 9.11.94 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Fri, 11 Nov 1994 Stichworte: Fleisch, Kalb, Gemuese, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Johannisbeeren - die Johannisbeere senkt den CholesterinspiegelJohannisbeeren - die Johannisbeere senkt den Cholesterinspiegel
Die Johannisbeere ist eine Verwandte der Stachelbeere. Kein Wunder, mag da manch eine Naschkatze sagen. Die schmecken ja beide schrecklich sauer.
Thema 23305 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 11890 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Hackfleisch muss ganz frisch sein!Hackfleisch muss ganz frisch sein!
Hackfleisch ist günstig und vielseitig einsetzbar – beispielsweise für ein feuriges Chili con Carne, Spaghetti Bolognese oder die gute, altbewährte Frikadelle.
Thema 6155 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.11% |