Rezept Kalbsragout in Barolo

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsragout in Barolo

Kalbsragout in Barolo

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5269
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4292 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Kondensmilch gegen Husten !
Bei starkem Husten hilft wunderbar 1 Teelöffel voll mit gezuckerter Kondensmilch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Kalbsschulter
3  Zwiebeln, rot
3  Knoblauchzehen
1  Rosmarin, Zweig
2 El. Olivenöl
2 El. Butter
1 El. Tomatenmark
1  Lorbeerblatt
3/4 l Barolo
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Kalbsragout in Barolo:

Rezept - Kalbsragout in Barolo
Das Fleisch waschen und trockentupfen, dann in Wuerfel von etwa 4 cm Kantenlaenge schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schaelen, die Rosmarinnadeln abstreifen und alles zusammen sehr fein hacken. Olivenoel in einer schweren Pfanne oder Kasserolle (Deckel bereithalten) erhitzen und die Fleischwuerfel darin von allen Seiten braun anbraten. Mit einer Schaumkelle aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller geben. Die Butter in der Pfanne bzw. Kasserolle erhitzen und die Zwiebel-Knoblauch-Rosmarin-Mischung darin unter Ruehren anduensten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, das Fleisch wieder dazugeben und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Tomatenmark und Lorbeerblatt dazugeben, alles gut durchruehren und den Bratensatz mit etwas Barolo loskochen. Den restlichen Wein nach und nach zugeben, ohne dass das Ragout zu sehr abkuehlt. Danach den Deckel aufsetzen und das Gericht bei kleinster Hitze 1 bis 2 Stunden schmoren lassen. Nach der Garzeit das Fleisch mit der Schaumkelle aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Sauce bei grosser Hitze etwas reduzieren. Das Fleisch auf vorgewaermten Tellern anrichten und mit der Sauce uebergiessen. Dazu passt Weissbrot. Erfasst: Dietrich Krieger, Dkrieger@gmx. de Quelle: Meine Familie und ich Spezial 4/2000, Kochen wie in Italien, textlich leicht angepasst

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum SalzSalz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum Salz
Salz gibt es heute massenhaft und spottbillig im Supermarkt. Doch ein kurzer Blick in die Geschichte des Salzes zeigt uns, welch immensen Reichtum es eigentlich birgt. Deshalb ranken sich auch zahlreiche Sagen und Märchen um das Salz.
Thema 7977 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen
Obstsalat - die Vitaminbombe als DessertObstsalat - die Vitaminbombe als Dessert
Gerade in der kalten Jahreszeit muss sich das Immunsystem gut wappnen: Es kursieren Krankheiten, der ständige Wechsel von zu trockener Heizungsluft und feuchter Kälte belastet den Organismus und die Seele leidet unter dem Mangel an Licht und Sonne.
Thema 11942 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Kohl - das gesunde WintergemüseKohl - das gesunde Wintergemüse
Wenn es draußen stürmt und schneit, ist eine Erkältung nicht weit. Zum Glück können wir vorbeugen, in dem wir unsere Immunabwehr stärken. Robusten Naturen gelingt das mit wechselwarmen Duschen und viel Frischluft.
Thema 7066 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |