Rezept Kalbskotelett parisienne

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbskotelett parisienne

Kalbskotelett parisienne

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5716
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9760 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Grapefruit - Pampelmuse !
Die Dicke der Schale, nicht deren Farbe, sagt etwas über die Qualität der Frucht aus. Dünnschalige Früchte sind meistens saftiger als dickschalige. Früchte mit dicker Schale laufen gewöhnlich am Stielende spitz zu und sehen rauh und runzelig aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Kalbskoteletts
200 g Champignons
3 El. Bechamelsauce; dick
- - Petersilie
- - Salz
- - Pfeffer
80 g Butter
80 g Parmesan; gerieben
- - Semmelbrösel
Zubereitung des Kochrezept Kalbskotelett parisienne:

Rezept - Kalbskotelett parisienne
Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die gesalzenen Koteletts nur auf einer Seite in Butter braten, in eine gefettete Auflaufform mit der gebratenen Seite nach oben legen. Die Champignons in kleine Wuerfel schneiden, in Butter rasch anroesten, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer zugeben, mit dicker Bechamelsauce binden und auf die Koteletts verteilen. Stark mit Parmesan bestreuen, etwas Semmelbroesel und zerlassene Butter darauf geben und im Ofen bei 220 Grad 10-15 Minuten gratinieren. Pro Portion ca. : 570 Kalorien/2485 Joule. Quelle: Bernhard Kaiser erfasst: Tom

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Dill - Anethum graveolens ein feines KrautDill - Anethum graveolens ein feines Kraut
Das überaus zarte Gewächs mit den nadeldünnen, weichen Blättern ist besonders zu Gurkensalat beliebt.
Thema 4486 mal gelesen | 24.08.2008 | weiter lesen
Ethnic Food - die multikulturelle KücheEthnic Food - die multikulturelle Küche
Deutsche und ihre Essgewohnheiten. Wenn es um das Kochen geht, kann man den Deutschen keine Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Pizza, Pasta, Döner und Co haben in deutschen Landen schon längst Einzug gehalten.
Thema 7480 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 2950 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |