Rezept Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei

Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei

Kategorie - Fleisch, Kalb, Knoblauch, Salbei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25236
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 15430 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frisches Gemüse und Salate !
Wickeln Sie Gemüse und Salate in Küchenkrepp ein, damit es sich länger frisch hält. Dann erst in den Kühlschrank oder an einem kühlen Ort lagern. Nehmen Sie niemals Zeitungspapier, denn die Druckerschwärze darf auf keine Fall mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 Bd. Salbei; davon
6  Salbeiblaetter; (2)
1 klein. Rosmarinzweig
1  Knoblauchzehe
2 El. Olivenoel; (1) evtl. etwas mehr
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
4  Kalbskoteletts
4 klein. Frische Knoblauchknollen
2 El. Olivenoel; (2) evtl. etwas mehr
1 El. Olivenoel;(3) evtl. etwas mehr
100 ml Kalbsfond; oder Weisswein
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 20/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei:

Rezept - Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei
Salbeiblaetter (2) und die Rosmarinnadeln fein hacken. In eine Tasse geben. Die Knoblauchzehe schaelen und dazupressen. Olivenoel (1) beifuegen und mit wenig Salz sowie reichlich frisch gemahlenem Pfeffer wuerzen. Die Kalbskoteletts damit bestreichen. Zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa eine Stunde ziehen lassen. Inzwischen die Knoblauchknollen halbieren. Mit der Schnittflaeche nach unten in eine Gratinform legen. Mit Olivenoel (2) betraeufeln und mit etwas Pfeffer bestreuen. In der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens waehrend 25 bis 30 Minuten roesten, dabei 1- bis 2mal mit dem Olivenoel begiessen. Restliche Salbeiblaetter von den Zweigen zupfen. Von den Kalbskoteletts die Marinade leicht abstreifen. Eine Grill- oder Bratpfanne leer erhitzen. Die Koteletts ohne weitere Fettzugabe nicht zu heiss auf jeder Seite je nach Dicke 4 bis 5 Minuten braten. Warm stellen. Die dritte Portion Olivenoel (3) in die Pfanne geben und die Salbeiblaetter darin knusprig braten. Herausnehmen und auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Bratensatz mit Kalbsfond oder Weisswein aufloesen und leicht einkochen lassen. Die Koteletts auf vorgewaermte Teller anrichten, mit Bratenjus betraeufeln, die Salbeiblaetter daruebergeben und je zwei Knoblauchhaelften dazulegen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marzipan - Edle Mandelspeise und HaremskonfektMarzipan - Edle Mandelspeise und Haremskonfekt
Es ist zu kaufen als so genannte Rohmasse. Als kakaobestäubte Kartoffeln, Schweinchen oder Schornsteinfeger. Als zarte Praline von Schokolade umhüllt. In seiner Lübecker Variante – als Brot – ist es weltberühmt.
Thema 7602 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9147 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen
Pak Choi - gesundes Kohlgemüse aus ChinaPak Choi - gesundes Kohlgemüse aus China
Nie war es in europäischen Küchen populärer, international zu kochen, als heute.
Thema 9690 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |