Rezept Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei

Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei

Kategorie - Fleisch, Kalb, Knoblauch, Salbei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25236
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 15835 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Formen ausfetten – oder nicht !
Ausfetten: Bei Rührteig, Honigkuchen, Hefeteig, Biskuitteig. Nicht ausfetten: Mürbeteig, Brandteig. Blätterteig auf einem mit kaltem Wasser abgespülten Blech backen. Baiser- und Makronenmasse auf einem mit Backpapier oder Folie ausgelegten Blech backen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 Bd. Salbei; davon
6  Salbeiblaetter; (2)
1 klein. Rosmarinzweig
1  Knoblauchzehe
2 El. Olivenoel; (1) evtl. etwas mehr
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
4  Kalbskoteletts
4 klein. Frische Knoblauchknollen
2 El. Olivenoel; (2) evtl. etwas mehr
1 El. Olivenoel;(3) evtl. etwas mehr
100 ml Kalbsfond; oder Weisswein
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 20/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei:

Rezept - Kalbskotelett mit gebratenem Knoblauch und Salbei
Salbeiblaetter (2) und die Rosmarinnadeln fein hacken. In eine Tasse geben. Die Knoblauchzehe schaelen und dazupressen. Olivenoel (1) beifuegen und mit wenig Salz sowie reichlich frisch gemahlenem Pfeffer wuerzen. Die Kalbskoteletts damit bestreichen. Zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa eine Stunde ziehen lassen. Inzwischen die Knoblauchknollen halbieren. Mit der Schnittflaeche nach unten in eine Gratinform legen. Mit Olivenoel (2) betraeufeln und mit etwas Pfeffer bestreuen. In der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens waehrend 25 bis 30 Minuten roesten, dabei 1- bis 2mal mit dem Olivenoel begiessen. Restliche Salbeiblaetter von den Zweigen zupfen. Von den Kalbskoteletts die Marinade leicht abstreifen. Eine Grill- oder Bratpfanne leer erhitzen. Die Koteletts ohne weitere Fettzugabe nicht zu heiss auf jeder Seite je nach Dicke 4 bis 5 Minuten braten. Warm stellen. Die dritte Portion Olivenoel (3) in die Pfanne geben und die Salbeiblaetter darin knusprig braten. Herausnehmen und auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Bratensatz mit Kalbsfond oder Weisswein aufloesen und leicht einkochen lassen. Die Koteletts auf vorgewaermte Teller anrichten, mit Bratenjus betraeufeln, die Salbeiblaetter daruebergeben und je zwei Knoblauchhaelften dazulegen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nudelauflauf für die ganze FamilieNudelauflauf für die ganze Familie
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Blätter fallen – und auf einmal meldet der Gaumen wieder Lust auf Gerichte, die im Sommer eher ein Schattendasein führten.
Thema 8344 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Speisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem BodenseeSpeisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem Bodensee
Wenn im April die Saison der Coregonen beginnt (so nennt sie der Biologe), leuchten die Augen der Fischfreunde – obgleich die Endsilbe eher Assoziationen mit den Klingonen weckt und an die Star-Trek-Küche erinnert.
Thema 8332 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 7687 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |