Rezept Kalbsfilet im Lattichhemd an Tomaten Portwein Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsfilet im Lattichhemd an Tomaten-Portwein-Sauce

Kalbsfilet im Lattichhemd an Tomaten-Portwein-Sauce

Kategorie - Fleisch, Kalb, Lattich Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25534
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4149 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Salatdressing mit Pfiff !
Wenn Sie Ihren Salat verfeinern wollen, nehmen Sie ein Päckchen Roquefort oder anderen Edelpilzkäse. Im gefrorenen Zustand lässt er sich leicht mit dem Messer abschaben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 gross. Lattich
2 El. Rosinen
2 El. Pinienkerne
2 El. Paniermehl
0.5 Bd. Glattblaettrige Petersilie
50 g Parmesan; gerieben
1 klein. Ei
- - Salz
- - Pfeffer
1 mittl. Kalbsfilet; 500-600 g schwer
1 El. Bratbutter
8  Doerrtomaten in Oel eingelegt
1  Schalotte
1 El. Butter
1 dl Roter Portwein
1 dl Rotwein
150 ml Rahm
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Kalbsfilet im Lattichhemd an Tomaten-Portwein-Sauce:

Rezept - Kalbsfilet im Lattichhemd an Tomaten-Portwein-Sauce
Den Ofen auf 80 Grad vorheizen. Eine Platte mitwaermen. Reichlich Salzwasser aufkochen. Inzwischen die Lattichblaetter ausloesen und waschen. Grobe Blattrippen flach schneiden. Die Blaetter im kochenden Wasser eine Minute blanchieren. Herausheben und unter kaltem Wasser kurz abschrecken. Mit Kuechenpapier trockentupfen. Auf einer Klarsichtfolie, die etwas laenger als das Kalbsfilet ist, ueberlappend auslegen. Rosinen und Pinienkerne hacken. Zusammen mit dem Paniermehl in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe leicht roesten. In ein Schuesselchen geben. Die Petersilie fein hacken. Mit dem Kaese und dem Ei zur Paniermehlmischung geben. Die Paste mit Salz und Pfefferwuerzen. Auf den Lattichblaettern ausstreichen. Das Kalbsfilet mit Salz und Pfeffer wuerzen. In der heissen Bratbutter rundum waehrend insgesamt 6-7 Minuten kraeftig anbraten. Auf den Lattich legen und mit Hilfe der Klarsichtfolie aufrollen. Gut anpressen, dann die Folie abziehen. Das Filet sofort in die vorgewaermte Platte legen und bei 80 Grad etwa 2 Stunden nachgaren lassen. Fuer die Sauce die Tomaten gut abtropfen lassen und grob hacken. Die Schalotte schaelen und ebenfalls hacken. In einem Pfaennchen die Butter erhitzen. Die Schalotte darin anduensten. Die Tomaten beifuegen und kurz mitduensten. Mit dem Portwein und dem Rotwein abloeschen. Zuerst offen 5 Minuten leicht einkochen lassen, dann zugedeckt weitere 10 Minuten leise kochen lassen. Die Sauce mit dem Stabmixer oder im Mixer fein puerieren. Den Rahm dazugiessen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen. Unmittelbar vor dem Servieren die Sauce noch einmal aufkochen. Das Kalbsfilet mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und auf vorgewaermten Tellern anrichten. Mit etwas Sauce umgiessen. :Fingerprint: 21068641,101318756,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feuerzangenbowle - hochprozentig und legendär die FeuerzangenbowleFeuerzangenbowle - hochprozentig und legendär die Feuerzangenbowle
Der Film Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle gilt immer noch als ungeschlagener deutscher Kultstreifen.
Thema 8793 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Mais-Polenta einfach oder edel?Mais-Polenta einfach oder edel?
Der kulinarische Reiz des sättigenden Maisbreis, der unter dem Namen Polenta im Kochbuch zu finden ist, erschließt sich nicht jedem. Für die Einen – zu denen wohlgemerkt auch Spitzenköche und unzählige Norditaliener zählen – ist Polenta höchster Genuss.
Thema 6492 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Brotaufstrich - Ein Marmeladen WegweiserBrotaufstrich - Ein Marmeladen Wegweiser
Marmelade kennt in Deutschland jedes Kind: Sie ist fruchtig, süß und wird aufs gebutterte Frühstücksbrötchen gestrichen.
Thema 7594 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |