Rezept Kalbsfilet im Lattichhemd

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsfilet im Lattichhemd

Kalbsfilet im Lattichhemd

Kategorie - Fleisch, Kalb, Lattich, Niedertemp Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28195
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2222 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geronnene Sauce Hollandaise !
Nachdem Sie die Sauce vom Herd genommen haben, schlagen sie tropfenweise einen Teelöffel heißes Wasser darunter. Nicht noch einmal erhitzen. Sie können die Sauce aber auch im Wasserbad mit einem Teelöffel saurem Rahm so lange rühren, bis sie glatt ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 gross. Lattich
2 El. Rosinen
2 El. Pinienkerne
2 El. Paniermehl
0.5 Bd. Glattblaettrige Petersilie
50 g Parmesan; gerieben oder Peccorino
- - Salz
- - Pfeffer
2 El. Weisswein
500 g Kalbsfilet
1 El. Bratbutter
100 g Getrocknete Tomaten in Oel eingelegt
1  Schalotte
1 El. Butter
50 ml Portwein
100 ml Rotwein
150 ml Rahm
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 23/98 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Kalbsfilet im Lattichhemd:

Rezept - Kalbsfilet im Lattichhemd
Den Ofen auf achtzig Grad vorheizen. Eine Platte mitwaermen. Die Lattichblaetter ausloesen und waschen. Grobe Blattrippen flach abschneiden. In reichlich kochendem Salzwasser eine Minute blanchieren. Herausheben und unter kaltem Wasser kurz abschrecken. Mit Kuechenpapier trockentupfen. Auf einer Klarsichtfolie etwas laenger als das Kalbsfilet ueberlappend auslegen. Rosinen und Pinienkerne fein hacken. Zusammen mit dem Paniermehl in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe leicht roesten. Petersilie fein hacken. Mit dem Kaese zur Paniermehlmischung geben. Mit Salz und Pfeffer wuerzen und mit dem Weisswein leicht anfeuchten. Auf den Lattichblaettern verteilen. Das Kalbsfilet mit Salz und Pfeffer wuerzen. In der heissen Bratbutter rundum waehrend insgesamt sechs oder sieben Minuten kraeftig anbraten. Auf den Lattich legen und mit Hilfe der Klarsichtfolie aufrollen. Gut anpressen. Folie abziehen. Das Filet sofort in die vorgewaermte Platte legen und bei achtzig Grad etwa zwei Stunden nachgaren lassen. Fuer die Sauce die Tomaten gut abtropfen lassen und grob hacken. Die Schalotte schaelen und fein hacken. In der Butter anduensten. Tomaten beifuegen und kurz mitduensten. Mit Portwein und Rotwein abloeschen. Zugedeckt etwa fuenfzehn Minuten kochen lassen. Dann mit dem Stabmixer fein puerieren. Die Sauce mit dem Rahm verfeinern und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Das Kalbsfilet mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und mit etwas Sauce auf vorgewaermten Tellern anrichten. :Fingerprint: 21607546,101318668,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die PetersilienwurzelDie Petersilienwurzel
Laut Homer - dem großen abendländischen Dichter - zogen die griechischen Schlachtrösser erst in den Kampf, nachdem sie sich mit Petersilienwurzeln gestärkt hatten.
Thema 9246 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?
Die heißeste Zeit des Sommers zwischen Juli und August ist auch die Zeit, in der gerade alten Menschen, aber auch jüngeren Leuten der Appetit vergeht. Viele Leute haben bei Temperaturen von über 30° Celsius keinen Hunger, essen kaum etwas und fühlen sich schlapp.
Thema 5561 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Tempeh, der Fleischersatz aus IndonesienTempeh, der Fleischersatz aus Indonesien
Auf die Sojabohne kommt es an: Während Tofu hierzulande schon lange als „der“ Fleischersatz für Vegetarier gilt, fristet Tempeh eher ein Schattendasein.
Thema 5992 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |