Rezept Kalbscarre in der Salzkruste

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbscarre in der Salzkruste

Kalbscarre in der Salzkruste

Kategorie - Fleisch, Kalb Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29452
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5912 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Gesunder Löwenzahn !
Weniger Bitterstoffe als der wilde Löwenzahn enthalten die gebleichten Stiele des Zuchtlöwenzahns aus Frankreich („Vollherziger“), dafür aber dreimal soviel Vitamin C wie normaler Kopfsalat, dazu Karotin, Mineralstoffe, Vitamin B und B2.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Kalbscarre
- - Pfeffer
- - Salz
1  Zweig Rosmarin
2 1/2 kg Meersalz
5  Eiweisse
20 g Bratbutter
Zubereitung des Kochrezept Kalbscarre in der Salzkruste:

Rezept - Kalbscarre in der Salzkruste
Das Kalbscarre wuerzen, in der heissen Bratbutter auf beiden Seiten anbraten. Mit dem Rosmarinzweig belegen und 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit das Meersalz mit dem leicht zerschlagenen Eiweiss vermengen. Das Kalbscarre mit der Salzmasse rundherum gut einpacken. Im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen, mit dem Messer die Salzkruste abklopfen, ein Salzdeckel abheben und das Fleisch 10 Minuten ruhen lassen. In duenne Tranchen schneiden und sofort servieren. Als Beilage: Spinat, Karotten und Nudeln. Als Sauce: eine Rosmarinsauce oder eine Pilzsauce.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gut einkaufen für wenig GeldGut einkaufen für wenig Geld
Jeder kennt das Problem. Man steht beim Lebensmittelhändler, weil der Kühlschrank mal wieder leer ist und der unvermeidliche Einkauf ansteht.
Thema 11677 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Eis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besserEis selbst oder selber gemacht, schmeckt einfach besser
Mami, Papi, ich will ein Eis! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch im Sommer nur zu gut. Und die Kleinen wollen meist am liebsten nicht nur ein Eis, sondern am besten gleich alle – und von jeder Eisbude, die man nur sieht.
Thema 25111 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Eismaschinen - Nutzlos oder Praktisch ?Eismaschinen - Nutzlos oder Praktisch ?
Sie möchten genau wissen, welche Zutaten in ihrem Eis enthalten sind, scheuen aber die Mühe, es selbst herzustellen?
Thema 21660 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |