Rezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17451
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17160 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kürbis und Kürbisse !
Kürbisse, kugelig bis walzenförmig und enorm groß, haben bis November Saison. Wer keinen Kürbis im Garten hat, schaut sich auf dem Markt um, wo neben großen Exemplaren, die werden auch scheibchenweise verkauft, auch die leuchtend orangefarbenen Hokkaido-Kürbisse, mit hohem Karotingehalt und maronenartigem Geschmack, angeboten werden. Übrigens, der Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Mal probieren: Dünne Scheiben in Butter braten, salzen, pfeffern und essen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1000 g Kalbsbraten
- - Salz
2  Zwiebeln; fein gehackt
2  Knoblauchzehen; fein gehackt
500 ml Weisswein
1 El. Pfefferkoerner
1 Tl. Pimentkoerner
150 g Champignons; geputzt und geviertelt
2  Paprikaschoten; geputzt und grob gewuerfelt
2  Karotten; geschaelt und in Scheiben geschnitten
150 g Staudensellerie; geschaelt, in Scheiben geschnitten
2  Fruehlingszwiebeln; grob gewuerfelt
- - Pfeffer, grob
- - Paprikapulver
- - Basilikum, gerebelt
- - Creme fraiche; evtl., zum Binden des Fonds
- - Bratschlauch
Zubereitung des Kochrezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken):

Rezept - Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)
Das Fleisch unter fliessendem Wasser abspuelen, trockentupfen und gut salzen. Dann mit Zwiebeln, Knoblauch, Wein, Pfeffer- und Pimentkoernern in den Bratschlauch geben, diesen gut verschliessen und das Ganze ca. 24 Stunden im Kuehlschrank marinieren. Bratschlauch oeffnen, Marinade durch ein Sieb giessen, auffangen und das Fleisch wieder in den Bratschlauch geben. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Das zerkleinerte Gemuese mit in den Bratschlauch geben. Alles mit Pfeffer, Paprika und Basilikum wuerzen. Den Bratschlauch wieder verschliessen und auf ein Backblech legen. Mit einer Gabel einige Loecher in die Folie stechen. Das Fleisch ca. eine Stunde im Ofen garen. Ein Loch in den Bratschlauch schneiden und die Fluessigkeit in einen Topf giessen. Das Fleisch mit dem Gemuese anrichten. Den Bratenfond eventuell mit Creme fraiche binden und als Sauce dazu servieren. * Quelle: erfasst: A. Bendig Stichworte: Fleisch, Kalb, Mariniert, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio wir wollen alle nur das BesteBio wir wollen alle nur das Beste
Bedächtig nagt die scheinbare Hilflosigkeit an unserer Konsequenz. Die Folge ist meist ein noch viel schlimmer nagendes schlechtes Gewissen. Wieder konnten wir nicht widerstehen!
Thema 3859 mal gelesen | 05.03.2007 | weiter lesen
Apfelmost aus ÖsterreichApfelmost aus Österreich
Die Fußball-Europameisterschaft ist bereits voll im Gange. Für viele Fans bedeutet das nun volle Konzentration auf den Fernseher, und da während der Spiele kaum noch Zeit für’s Essen und Trinken bleibt.
Thema 6645 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen
Schlank Schlemmen mit dem Krabben und Hummer MenüSchlank Schlemmen mit dem Krabben und Hummer Menü
Wie wäre es wenn Sie Ihre Gäste mit einem exklusiven, aber dennoch figurfreundlichen Menü überraschen könnten? Hier ist ein Vorschlag für 4 Personen.
Thema 7038 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.16% |