Rezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17451
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 22059 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch und Zwiebeln !
Bei wärmeren Temperaturen kann es passieren, dass es bei Zwiebeln und Knoblauch zu Triebbildungen kommt. Wer einen Garten besitzt, muß sie dann nicht wegschmeißen, sondern kann die Zwiebeln einfach in die Erde einpflanzen. So haben Sie nach ein paar Tagen frisches Zwiebellauch bzw. Knoblauchgrün, womit man zum Beispiel Quark, Suppen, Saucen, würzen und verfeinern kann. Wer keinen Garten hat, kann sich für diesen Zweck auch einen mit Gartenerde gefüllten Balkonkasten auf die Fensterbank stellen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1000 g Kalbsbraten
- - Salz
2  Zwiebeln; fein gehackt
2  Knoblauchzehen; fein gehackt
500 ml Weisswein
1 El. Pfefferkoerner
1 Tl. Pimentkoerner
150 g Champignons; geputzt und geviertelt
2  Paprikaschoten; geputzt und grob gewuerfelt
2  Karotten; geschaelt und in Scheiben geschnitten
150 g Staudensellerie; geschaelt, in Scheiben geschnitten
2  Fruehlingszwiebeln; grob gewuerfelt
- - Pfeffer, grob
- - Paprikapulver
- - Basilikum, gerebelt
- - Creme fraiche; evtl., zum Binden des Fonds
- - Bratschlauch
Zubereitung des Kochrezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken):

Rezept - Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)
Das Fleisch unter fliessendem Wasser abspuelen, trockentupfen und gut salzen. Dann mit Zwiebeln, Knoblauch, Wein, Pfeffer- und Pimentkoernern in den Bratschlauch geben, diesen gut verschliessen und das Ganze ca. 24 Stunden im Kuehlschrank marinieren. Bratschlauch oeffnen, Marinade durch ein Sieb giessen, auffangen und das Fleisch wieder in den Bratschlauch geben. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Das zerkleinerte Gemuese mit in den Bratschlauch geben. Alles mit Pfeffer, Paprika und Basilikum wuerzen. Den Bratschlauch wieder verschliessen und auf ein Backblech legen. Mit einer Gabel einige Loecher in die Folie stechen. Das Fleisch ca. eine Stunde im Ofen garen. Ein Loch in den Bratschlauch schneiden und die Fluessigkeit in einen Topf giessen. Das Fleisch mit dem Gemuese anrichten. Den Bratenfond eventuell mit Creme fraiche binden und als Sauce dazu servieren. * Quelle: erfasst: A. Bendig Stichworte: Fleisch, Kalb, Mariniert, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eintöpfe und Rezepte für den sommerlichen AppetitEintöpfe und Rezepte für den sommerlichen Appetit
Der Sommer kommt, die Wiesen und Freibäder füllen sich mit Handtüchern, Decken und sonnenhungrigen Besuchern. Nachdem der Winter wie üblich nasskalt war, wer möchte sich da nicht dazugesellen?
Thema 7118 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Brot BackenBrot Backen
Verführerischer Duft aus dem Backofen oder Brotbackautomat, der durch ihre Wohnung zieht, das wäre doch etwas!? Selbst Brot backen macht Spaß, ist lecker, preiswert und kinderleicht.
Thema 54615 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Hackfleisch - günstig und beliebt die vielen HackfleischsortenHackfleisch - günstig und beliebt die vielen Hackfleischsorten
Hackfleisch ist die günstigste Variante, wenn man mit schmalem Geldbeutel einkaufen geht und als Nicht-Vegetarier auf Fleisch nicht verzichten möchte.
Thema 16280 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |