Rezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17451
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 17320 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kasseler ist zu salzig !
Über Nacht in eine Mischung aus einem Teil Milch und einem Teil Wasser einlegen. Das Fleisch wird dadurch zart und mild.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1000 g Kalbsbraten
- - Salz
2  Zwiebeln; fein gehackt
2  Knoblauchzehen; fein gehackt
500 ml Weisswein
1 El. Pfefferkoerner
1 Tl. Pimentkoerner
150 g Champignons; geputzt und geviertelt
2  Paprikaschoten; geputzt und grob gewuerfelt
2  Karotten; geschaelt und in Scheiben geschnitten
150 g Staudensellerie; geschaelt, in Scheiben geschnitten
2  Fruehlingszwiebeln; grob gewuerfelt
- - Pfeffer, grob
- - Paprikapulver
- - Basilikum, gerebelt
- - Creme fraiche; evtl., zum Binden des Fonds
- - Bratschlauch
Zubereitung des Kochrezept Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken):

Rezept - Kalbsbraten nach Winzerart (im Bratschlauch gebacken)
Das Fleisch unter fliessendem Wasser abspuelen, trockentupfen und gut salzen. Dann mit Zwiebeln, Knoblauch, Wein, Pfeffer- und Pimentkoernern in den Bratschlauch geben, diesen gut verschliessen und das Ganze ca. 24 Stunden im Kuehlschrank marinieren. Bratschlauch oeffnen, Marinade durch ein Sieb giessen, auffangen und das Fleisch wieder in den Bratschlauch geben. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Das zerkleinerte Gemuese mit in den Bratschlauch geben. Alles mit Pfeffer, Paprika und Basilikum wuerzen. Den Bratschlauch wieder verschliessen und auf ein Backblech legen. Mit einer Gabel einige Loecher in die Folie stechen. Das Fleisch ca. eine Stunde im Ofen garen. Ein Loch in den Bratschlauch schneiden und die Fluessigkeit in einen Topf giessen. Das Fleisch mit dem Gemuese anrichten. Den Bratenfond eventuell mit Creme fraiche binden und als Sauce dazu servieren. * Quelle: erfasst: A. Bendig Stichworte: Fleisch, Kalb, Mariniert, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaftKabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaft
Schon die Wikinger schätzten den Fisch (Kabeljau), der sich für fast alle Zubereitungsarten eignet. Sein Fleisch ist weiß, zart und fest, es enthält wenig Fett und kann getrocknet, gedünstet oder gebraten werden.
Thema 9438 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen
Tischdekoration für eine stilvolle Weihnachtstafel zu den FesttagenTischdekoration für eine stilvolle Weihnachtstafel zu den Festtagen
Das Auge isst mit - das gilt nicht nur beim Drapieren der Speisen auf dem Teller, sondern für die gesamte Tafel. Eine gelungene Tischdekoration setzt dem Fest das Krönchen auf und sorgt für bewundernde Blicke der Gäste.
Thema 10575 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Brain Food: Mit Brainfood die Konzentration steigernBrain Food: Mit Brainfood die Konzentration steigern
Der Auftrag muss morgen früh fertig sein, die Diplomarbeit ist nächste Woche abzugeben – keine Zeit zum Einkaufen und Kochen!
Thema 10873 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.15% |