Rezept Kalbsbraten nach Greyerzer Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsbraten nach Greyerzer Art

Kalbsbraten nach Greyerzer Art

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10285
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4832 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: alles griffbereit !
Bringen Sie eine Wäscheklammer an dem Küchenhängeschrank an. Dort können Sie ihre Einkaufs- oder Spickzettel, Rezepte o.ä. anklemmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1200 g Kalbsbraten
- - Salz
- - Pfeffer
- - Paprika
1  Spur Korianderpulver
2  Spur Rosmarin; gemahlen
2  Kartoffeln
1  Karotte
2 El. Bratbutter
3 dl Rotwein
3 dl Bouillon
1  Zwiebel; besteckt mit
1  Lorberblatt; und
2  Nelke
2  Knoblauchzehen
6  Salbeiblaetter
150 g Greyerzer Kaese, mild gerieben
6 El. Paniermehl
6 El. Rahm
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
Zubereitung des Kochrezept Kalbsbraten nach Greyerzer Art:

Rezept - Kalbsbraten nach Greyerzer Art
Fleisch wuerzen. Kartoffeln und Karotte schaelen und in Wuerfelchen schneiden. Fleisch in einem Braeter in der heissen Bratbutter rundherum kraeftig anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. Den Bratfond mit Rotwein und Bouillon abloeschen. Zwiebel, Knoblauchzehen, Kartoffeln und Karotte zufuegen. Das Fleisch in die Sauce legen und zugedeckt im 200 Grad heissen Ofen ca. 120 Minuten schmoren lassen. Von Zeit zu Zeit mit der Sauce uebergiessen und nach der Halbzeit wenden. In der Zwischenzeit die Salbeiblaetter hacken. Alle Zutaten fuer die Kaesekruste gut vermengen. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, aus der Form heben und die Kaese-Paniermehl-Masse darauf verteilen und fest andruecken. Den Backofen auf 250 Grad einstellen. Die Sauce mit den Kartoffeln und dem Gemuese in eine Pfanne abgiessen, die Zwiebel entfernen. Das Fleisch wieder in den Braeter legen und im heissen Ofen waehrend ca. 15 Minuten backen, bis eine braune Kruste entstanden ist. Inzwischen die Sauce und das Gemuese mit dem Stabmixer puerieren und nochmals aufkochen. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. * Orella, Heft 8, 1994 ** Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fleisch, Schwein, Kaese, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den FeiertagenRollmops - zartes Heringsfilet hilft beim Kater nach den Feiertagen
German Sushi wird der Rollmops von seinen Anhängern liebevoll genannt - ein Affront für einen Sushi-Koch, aber ein deutlicher Beleg für die ungebrochene Beliebtheit des aufgespießten, gerollten Heringfilets.
Thema 10394 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Rouladen - Rinderroulade mit klassischem RezeptRouladen - Rinderroulade mit klassischem Rezept
Kaum zu glauben – trotz des unaufhaltsamen Vormarsches mediterraner und asiatischer Küchentrends ist laut einer Umfrage die klassische Roulade immer noch das ungeschlagene Lieblingsgericht der Deutschen.
Thema 95335 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?
Was passiert, wenn ein Schnitzel brät? Es wird dunkel, knusprig und lecker. Aber warum? Was passiert auf einer molekularen Ebene?
Thema 12858 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |