Rezept Kalbsbraten nach Greyerzer Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsbraten nach Greyerzer Art

Kalbsbraten nach Greyerzer Art

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10285
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4857 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Butter einfieren !
Butter kann über mehrere Monate gefroren aufbewahrt werden, wenn sie luftdicht verschlossen wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1200 g Kalbsbraten
- - Salz
- - Pfeffer
- - Paprika
1  Spur Korianderpulver
2  Spur Rosmarin; gemahlen
2  Kartoffeln
1  Karotte
2 El. Bratbutter
3 dl Rotwein
3 dl Bouillon
1  Zwiebel; besteckt mit
1  Lorberblatt; und
2  Nelke
2  Knoblauchzehen
6  Salbeiblaetter
150 g Greyerzer Kaese, mild gerieben
6 El. Paniermehl
6 El. Rahm
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
Zubereitung des Kochrezept Kalbsbraten nach Greyerzer Art:

Rezept - Kalbsbraten nach Greyerzer Art
Fleisch wuerzen. Kartoffeln und Karotte schaelen und in Wuerfelchen schneiden. Fleisch in einem Braeter in der heissen Bratbutter rundherum kraeftig anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. Den Bratfond mit Rotwein und Bouillon abloeschen. Zwiebel, Knoblauchzehen, Kartoffeln und Karotte zufuegen. Das Fleisch in die Sauce legen und zugedeckt im 200 Grad heissen Ofen ca. 120 Minuten schmoren lassen. Von Zeit zu Zeit mit der Sauce uebergiessen und nach der Halbzeit wenden. In der Zwischenzeit die Salbeiblaetter hacken. Alle Zutaten fuer die Kaesekruste gut vermengen. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, aus der Form heben und die Kaese-Paniermehl-Masse darauf verteilen und fest andruecken. Den Backofen auf 250 Grad einstellen. Die Sauce mit den Kartoffeln und dem Gemuese in eine Pfanne abgiessen, die Zwiebel entfernen. Das Fleisch wieder in den Braeter legen und im heissen Ofen waehrend ca. 15 Minuten backen, bis eine braune Kruste entstanden ist. Inzwischen die Sauce und das Gemuese mit dem Stabmixer puerieren und nochmals aufkochen. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. * Orella, Heft 8, 1994 ** Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fleisch, Schwein, Kaese, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bruschetta die Delikatess Vorspeise der ItalienerBruschetta die Delikatess Vorspeise der Italiener
In guten Restaurants werden sie als Gratis-Amuse-gueule gereicht, um den Gaumen auf die folgenden Genüsse einzustimmen – doch entstanden sind sie als notdürftiges Arme-Leute-Essen:
Thema 57479 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Smörgastarta - Butterbrottorte mit Thunfisch und Krabben aus SchwedenSmörgastarta - Butterbrottorte mit Thunfisch und Krabben aus Schweden
Wer einmal eine Reise tut, sollte sich überlegen, ob er nicht Schweden ansteuern möchte. Zum einen ist Schweden natürlich ein sehr schönes Land mit einer phantastischen Natur, viel Wald, Seen und natürlich sollte man auch die Elche nicht vergessen.
Thema 15868 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Liköre zum selber machenLiköre zum selber machen
So umfangreich das Angebot an Spirituosen ist, so schwer ist es, einen wirklich guten Tropfen herauszufiltern, der zudem noch bezahlbar ist. Wie gut, dass ein leckerer Likör ganz leicht selbst angesetzt werden kann.
Thema 11863 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |