Rezept Kalbsbraten an einer Zitronenmarinade

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbsbraten an einer Zitronenmarinade

Kalbsbraten an einer Zitronenmarinade

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15605
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6943 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Dünnschaliges Obst – im Nu geschält !
Obst mit dünner Schale lässt sich ganz leicht schälen. Legen Sie z.B: die Pfirsiche oder Nektarinen in eine Schüssel und übergießen das Obst mit heißem Wasser. Etwa eine Minute stehen lassen, dann lässt sich die Haut ganz leicht mit dem Messer abziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
700 g Kalbsbraten
1/2  Zitrone; Saft
- - Pfeffer
- - Paprika
1 El. Thymian, frisch gehackt oder
1 Tl. Thymian, getrocknet
1 El. Rosmarin, frisch gehackt oder
1 Tl. Rosmarin, getrocknet
1 El. Oel
1  Zwiebel; mit
1  Lorbeerblatt; und
1  Nelke; gespickt
150 g Lauch; in 5 cm Stuecke
400 g Karotten;in groebere Stengel
1 El. Bratbutter
1 dl Wein
1 dl Bouillon
1/2  Zitrone; Saft
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Kalbsbraten an einer Zitronenmarinade:

Rezept - Kalbsbraten an einer Zitronenmarinade
Braten in eine Schuessel legen. Fuer die Marinade alle Zutaten verruehren, ueber den Braten giessen und zugedeckt im Kuehlschrank mindestens 2 Stunden marinieren lassen. Braten aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen. Marinade aufbewahren. Bratbutter in einem Gusstopf erhitzen, Braten darin allseitig kraeftig anbraten, dann herausnehmen. Besteckte Zwiebel, Lauch und Karotten zugeben und im Fond unter Wenden kurz andaempfen. Mit der Marinade, dem Wein, der Bouillon und dem Zitronensaft abloeschen, leicht salzen. Fleisch auf das Gemuese legen, die Pfanne zudecken und bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde schmoren lassen. Dabei 2-3 mal wenden. Zum Anrichten den Braten herausnehmen, vor dem Tranchieren ca. 5 Minuten stehen lassen. Gemuese auf eine Platte anrichten, den Bratfond etwas einkochen lassen. Braten tranchieren und zum Gemuese auf der Platte anrichten. Bratfond darueber giessen oder separat dazu servieren. * Quelle: Nach: Coopzeitung 19/95 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fleisch, Kalb, Gemuese, Zitrone, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Jakobsmuscheln - Die Jakobsmuschel gilt als DelikatesseJakobsmuscheln - Die Jakobsmuschel gilt als Delikatesse
Sie weist den Jakobspilgern den Weg und wurde zum weltbekannten Emblem eines Öl-Konzerns, doch den Geschmack ihres Fleischs kennen die wenigsten: Die Jakobsmuschel.
Thema 21324 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Brunch ohne Frühstücksei? - gekochte Eier liegen im TrendBrunch ohne Frühstücksei? - gekochte Eier liegen im Trend
Der Genuss von Eiern niemals sicherer gewesen als heute: Seit 2004 kann der Verbraucher von jedem Ei ablesen, aus welcher Haltungsform und aus welchem Land es stammt. Außerdem trägt die Packung das Lege- und Mindesthaltbarkeitsdatum.
Thema 18410 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Der Brockhaus Kochkunst - Küchentechnik und ZubereitungsartenDer Brockhaus Kochkunst - Küchentechnik und Zubereitungsarten
Ein ebenso nützliches wie unterhaltsames Nachschlagewerk für Kochprofis wie Anfänger ist der „Brockhaus Kochkunst“, der über „Internationale Speisen, Zutaten, Küchentechnik, Zubereitungsarten“ informiert.
Thema 5143 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |