Rezept Kalbfleischvoegel mit Zucchetti und Tomaten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbfleischvoegel mit Zucchetti und Tomaten

Kalbfleischvoegel mit Zucchetti und Tomaten

Kategorie - Fleisch, Kalb Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25805
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2576 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sauce hollandaise gerinnt !
Das passiert, wenn sie zu heiß wird, oder die Butter zu schnell untergerührt wurde. Schlagen Sie ein Eigelb mit 2 EL kaltem Wasser auf einem heißen Wasserbad auf, und rühren Sie die geronnene Soße vorsichtig darunter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Frischer Blattspinat oder ca.
175 g Tiefgekuehlter Blattspinat
1 mittl. Zwiebel
2  Knoblauchzehen
1 El. Butter
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
8  Kalbsplaetzchen moeglichst gross, sehr duenn geschnitten
1 El. Senf
4 gross. Schinkenscheiben duenn geschnitten
150 g Ricotta
500 g Zucchetti
500 g Feste Tomaten
2 dl Rahm
0.5 Bd. Petersilie
- - Annemarie Wildeisen Meyers Modeblatt 40/99 Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Kalbfleischvoegel mit Zucchetti und Tomaten:

Rezept - Kalbfleischvoegel mit Zucchetti und Tomaten
Den Spinat gruendlich waschen. Tropfnass in eine Pfanne geben und nur geradeso lange duensten, bis das Gemuese zusammengefallen ist. In ein Sieb abschuetten und von Hand sehr gut ausdruecken. Zwiebel und Knoblauch schaelen und fein hacken. In der Butter glasig duensten. Den Spinat beifuegen, mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen und unter Wenden 3 -- 4 Minuten duensten. Abkuehlen lassen. Die Kalbsplaetzchen auf der Arbeitssflaeche auslegen. Auf der einen Seite duenn mit Senf bestreichen. Die Schinkenscheiben halbieren und je auf ein Kalbsplaetzchen legen. Spinat und Ricotta darauf verteilen. Die Fleischplaetzchen aufrollen und mit Holzspiesschen fixieren oder mit Kuechenschnur binden. Stielansaetze der Zucchetti abschneiden und die Fruechte ungeschaelt in Raedchen schneiden. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken, schaelen und vierteln. Eine grosse Gratinform ausbuttern. Kalbfleischvoegel, Zucchetti und Tomaten einschichten. Alles mit Salz und Pfeffer wuerzen. Den Rahm darueber verteilen. Die Fleischvoegel mit dem Gemuese im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille waehrend gut eine Stunde schmoren. Zwischendurch die Kalbsroellchen einmal wenden. Vor dem Servieren die Petersilie hacken und darueberstreuen. :Fingerprint: 21115440,101318752,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sekundäre Pflanzenstoffe - wichtig für Ihre GesundheitSekundäre Pflanzenstoffe - wichtig für Ihre Gesundheit
Nach neueren Erkenntnissen scheinen die so genannten sekundären Pflanzenstoffe oder Phytamine eine wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung zu spielen.
Thema 4855 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Gulasch - Feinschmecker Gulasch mit RinderfiletGulasch - Feinschmecker Gulasch mit Rinderfilet
Gulasch hat zu Unrecht seinen Stempel als Allerwelts-Kantinenessen erhalten. Ohne Zweifel herrscht in deutschen Mensen ein Übermaß an mittelmäßigen Gulaschgerichten, die auf Basis von Fleisch minderer Qualität und ohne Finesse zubereitet wurden.
Thema 53244 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Lexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den AnbauLexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den Anbau
Äpfel dienten schon unseren Vorfahren in der Jungsteinzeit als Nahrung. Weltweit gibt es mehr als 20.000 Sorten, Großhändler führen meist acht bis zehn Sorten (z.B. Golden Delicious, Elstar, Jonagold, Cox Orange, Idared, Braeburn und Boskoop).
Thema 26781 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |