Rezept Kalbfleischbulletten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kalbfleischbulletten

Kalbfleischbulletten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24766
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2879 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Omelett !
Eierspeise, die im Gegensatz zum Pfannkuchen ohne Mehl hergestellt wird. Lässt sich süß oder herzhaft füllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
2  Brötchen (altbacken)
150 ml Milch
100 g Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
30 g Butter
1/2  Glatte Petersilie
500 g Schieres Kalbfleisch
5  Sardellen in Öl, abgetropft
3  Schlagsahne
1  Abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
2  Eier
- - Salz und Pfeffer
1  Thymianblättchen
80 g Butterschmalz zum Braten
- - Ulli Fetzer Aus: Frische Regionale Küche (Berlin)
- - von
- - Johann Lafer
Zubereitung des Kochrezept Kalbfleischbulletten:

Rezept - Kalbfleischbulletten
1. Die Brötchenrinde abreiben. Die erhitzen. Die Brötchen würfeln und in der Milch wenden, bis alles aufgesogen ist. 2. Zwiebeln und Knoblauch pellen, fein hacken und in der heißen Butter glasig dünsten. Die Petersilie grob hacken und untermischen, alles zu den Brötchen geben. 3. Das Kalbfleisch in dicke Streifen schneiden und im Wechsel mit der Brötchenmischung durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. 4. Die Sardellen fein hacken und mit Sahne, Zitronenschale und Eiern unter das Fleisch kneten. Den Fleischteig herzhaft mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Mit dem Eisportionierer (oder angefeuchteten Händen) Buletten formen und leicht flachdrücken. 5. In zwei großen Pfannen das Butterschmalz erhitzen. Die Buletten darin bei nicht zu starker Hitze von jeder Seite etwa 4 Minuten braten, bis sie leicht goldbraun und knusprig sind. Einen lauwarmen Kartoffelsalat mit Gurken und Kräuteröl zu den Buletten reichen. Zubereitungszeit 45 Minuten. Pro Portion (bei 6 Portionen): Tip von Johann Lafer: Rindfleisch und aus fettem Schweinefleisch und das ist die französische Pastetenmischung. Die Hugenotten haben sie seinerzeit mitgebracht nach Berlin. Diese Mischung macht es, dass die Buletten besonders saftig bleiben, auch wenn sie kalt sind. Meine Kalbfleischbuletten sind nicht weniger gelungen. Das nötige Fett bringt hier die Sahne im Bulettenteig.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brot ist mehr als Mehl und WasserBrot ist mehr als Mehl und Wasser
Unser täglich Brot gib uns heute - wie wichtig dieses alltägliche Nahrungsmittel für uns ist, zeigt schon die Tatsache, dass es Erwähnung im Vaterunser findet, dem wichtigsten Gebet der Christen.
Thema 10315 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Algen Essen von Nori bis Wakame das Nahrungsmittel der Zukunft?Algen Essen von Nori bis Wakame das Nahrungsmittel der Zukunft?
Liebhaber der japanischen Küche kennen und schätzen Algen - vor allem als Umhüllung der beliebten Sushi-Rollen sind die aus getrockneten Nori-Algen gefertigten Blätter bekannt. Nirgendwo werden mehr Algen konsumiert als in Japan.
Thema 22076 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Der Plumpudding - traditioneller britischer PuddingDer Plumpudding - traditioneller britischer Pudding
Dass die Briten mitunter recht eigene Vorstellungen von kulinarischen Höhenflügen haben, ist bekannt – so gießen sie z.B. gerne Essig über die Pommes frites und servieren sie zusammen mit paniertem Fisch auf Zeitungspapier.
Thema 16820 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |