Rezept Kaesfondue

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kaesfondue

Kaesfondue

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12315
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2935 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zarte Kruste für das Geflügel !
Die Kruste von panierten Geflügelstücken wird besonders zart und leicht, wenn Sie der Panade etwas Backpulver zusetzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3  Knoblauchzehen; oder mehr
250 g Schweizer Emmentaler
500 g Greyerzer
4 Tl. Kartoffelmehl
4 dl trockener Weisswein
1 El. Zitronensaft
2 cl Kirschwasser
1/2 Tl. Muskatnuss
1 Tl. Pfeffer; f.a.d.M.
1 kg Stangenweissbrot; Baguette
Zubereitung des Kochrezept Kaesfondue:

Rezept - Kaesfondue
Das Stangenweissbrot in 2cm dicke Scheiben schneiden, die dann noch geviertelt werden. Den Wein in die Fonduekachel giessen und erwaermen. Den grob geraffelten Kaese nach und nach langsam einstreuen, dabei mit einem Holzloeffel staendig ruehren. Die geschaelten Knoblauchzehen zwischendurch hineinpressen. Auch den Zitronensaft dazugeben. Wenn aller Kaese eingeruehrt ist, mit Muskat und frisch gemahlenem Pfeffer wuerzen. Das Kartoffelmehl mit dem Kirschwasser verruehren. Die Fondue unter staendigem Ruehren stark erhitzen und die Kirsch-Mehl-Mischung einruehren. Sobald die Fondue gebunden hat vom Herd nehmen und auf den angezuendeten Rechaud stellen. * Quelle: Posted by K.-H. Boller Bollerix@Wilam.north.de Stichworte: Fondue, Kaese, Geschmolzenes, Schweiz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20533 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen
Gänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter LeckerbissenGänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter Leckerbissen
Obwohl Foie Gras als typisch französische Delikatesse gilt, waren es die alten Römer, die zuerst auf den Geschmack kamen.
Thema 13830 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Nougat ist keine Schokolade, aber genauso SüßNougat ist keine Schokolade, aber genauso Süß
Alleine das Wort „Nuss-Nougat-Creme“ lässt bei vielen Menschen das Wasser im Munde zusammen laufen. Sie ist eine Sünde, aber ach so lecker auf frischem Schwarzbrot oder knusprigen Weißmehlbrötchen.
Thema 12538 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |