Rezept Kabinettspudding

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kabinettspudding

Kabinettspudding

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17151
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2648 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lavendel !
Beruhigend, nervenstärkend im Sinn einer Regulation des Nervensystems, bei nervösen Erregungszuständen; stark antiseptisch wirksam. (Hohe Dosen können den gegenteiligen Effekt haben). Hildegard von Bingen schreibt zum Lavendel: „…und er bereitet reines Wissen und einen reinen Verstand“. Lavendel und Neroli sind eine exquisite Duftmischung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 ml Weisswein
12  Eigelb
5  Wuerfelzucker; an einer Orange gerieben
1  Orange; den Saft
1  Zitrone; den Saft
30 g Gelatine
1/2 l Schlagrahm
100 g Bisquits; (z.B. Loeffelbisquits)
100 g Makronen
- - Maraschino od. Orangenlikoer
60 g Sultaninen
60 g Zitronat
Zubereitung des Kochrezept Kabinettspudding:

Rezept - Kabinettspudding
Wein, Eigelbe, Wuerfelzucker, Orangen und Zitronensaft werden auf dem Feuer zu einer steifen Masse geschlagen. Zum Abkuehlen in eine Schuessel geben. Die in Wasser aufgeloeste Gelatine gut mit der Masse vermischen. Die geschlagene Sahne darunter geben. Diese Masse bildet den sogenannten "Stand". Auf einer Palette die Bisquits und Makronen mit Maraschino oder Orangenlikoer traenken. Die Sultaninen mit etwas Wein und Zucker aufkochen und abkuehlen lassen. Das Zitronat dazugeben. Eine Glasschale oder andere Form mit einem Teil des "Standes" fuellen. Darauf getraenkte Bisquits und Makronen legen und die Sultaninen und das Zitronat darueberstreuen. Dann wieder "Stand" darueber geben, wieder Bisquits, etc. bis die Form gefuellt ist. Kalt stellen und vor dem Servieren stuerzen. * Quelle: -Nach Suedwest-Text/23.07.95 Kathrin Rueegg und Wern O.Feisst: Aus dem Kochbuch der Hirschenwirtin, Teil 2 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Suessspeise, Kalt, Wein, Ei, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wein richtig lagern und genießenWein richtig lagern und genießen
Wein ist ein Kellerkind. Am besten hält sich der Rebensaft in einem alten Keller, der schön kühl, feucht und dunkel ist.
Thema 7129 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen
Quinoa - Getreideersatz der Inka neu entdecktQuinoa - Getreideersatz der Inka neu entdeckt
Quinoa, hierzulande noch nicht allzu lange Stammgast in den Naturkostläden, ist mitnichten eine Neuentdeckung.
Thema 6194 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaftToast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft
Einen Hauch weite Welt brachte er in die biederen 50er-Jahre-Küchen und verband angesichts der damaligen Hausmannskost geradezu kühn Süßes mit Salzigem: der Toast Hawaii.
Thema 33426 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |