Rezept Kabeljaufilet auf norwegische Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Kabeljaufilet auf norwegische Art

Kabeljaufilet auf norwegische Art

Kategorie - Fisch, Gemuese, Ei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29147
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5462 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weißkraut !
Verdauungsstärkend, gegen Zahnfleischbluten angehend,gegen Blutarmut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Kabeljaufilet
1 Tl. Salz
1 klein. Zwiebel
1 El. Weinessig
5  Pfefferkoerner
2  Eier; hartgekocht
1  Tomate
125 g Butter oder Margarine
1 El. Petersilie; gehackt
1 El. Schnittlauch; gehackt
2 Prise Pfeffer, schwarz 3 Msp. Salz
2  Moehren
1  Zitrone
Zubereitung des Kochrezept Kabeljaufilet auf norwegische Art:

Rezept - Kabeljaufilet auf norwegische Art
Fischfilet unter fliessend kaltem Wasser abspuelen und trockentupfen. Fuer den Fisch einen Fischkessel oder Braeter 10 cm hoch mit Wasser fuellen. Salz, geschaelte Zwiebel, Essig und Pfefferkoerner hineingeben, alles zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, Fischfilet einlegen und bei schwacher Hitze ca. 5 - 7 Minuten ziehen lassen. Dabei den sich bildenden Schaum abschoepfen. Den Fisch herausnehmen, abtropfen lassen und warm stellen. 1/2 Tasse vom Fischsud zurueckbehalten. Fuer die Eiersauce Eier schaelen und hacken. Tomate haeuten, kleinschneiden und die Kerne entfernen. Butter in einem Topf zerlassen. Den Fischsud mit den Eiern, der Tomate, der Petersilie und dem Schnittlauch einruehren. Die Sauce mit Pfeffer und Salz abschmecken und erhitzen. Die Moehren schaben, in Scheiben schneiden, mit dem Saft einer Zitrone betraeufeln und auf dem Kabeljau anrichten. Die Sauce gesondert reichen. Dazu passen Salzkartoffeln oder Reis. Pro Person ca. 465 kcal oder 1.953 kJ. Quelle: unbekannt erfasst: Sabine Becker, 1. November 1996 (getestet ca. 1985)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter LeckerbissenGänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter Leckerbissen
Obwohl Foie Gras als typisch französische Delikatesse gilt, waren es die alten Römer, die zuerst auf den Geschmack kamen.
Thema 13515 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Couscous - als leichte Kost und für die schlanke LinieCouscous - als leichte Kost und für die schlanke Linie
Immer mehr Bistros und Restaurants, die sich der internationalen, kreativen Küche verschrieben haben, bieten ihren Gästen Gerichte mit Couscous an – und bei einer solchen Offerte kann bedenkenlos zugegriffen werden.
Thema 38051 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Die Brennnessel als HeilpflanzeDie Brennnessel als Heilpflanze
Als Heilpflanze konnte sich die Brennnessel schon vor Ur-Zeiten einen echten Namen machen. Allerdings nutzt man sie ausgesprochen effektiv in noch ganz anderen Bereichen. Sie kann Böden entgiften oder sogar die Mode mit neuen Stoffen bereichern.
Thema 4451 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |