Rezept JUNGSCHWEINSCHULTER AUS DER BIERMARINADE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept JUNGSCHWEINSCHULTER AUS DER BIERMARINADE

JUNGSCHWEINSCHULTER AUS DER BIERMARINADE

Kategorie - Fleisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28468
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3127 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sherry - Krabben !
Den Dosengeschmack von konservierten Krabben verbannt man mit etwas Sherry und 2 Esslöffeln Essig. Etwa 15 Minuten darin ziehen lassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Schweineschulter mit Schwarte ohne Knochen
1 l Bier, helles
200 g Karotten
250 g Zwiebel
100 g Lauch
- - Petersilienstengel
200 g Pumpernickel
6 cl Pflanzenoel
- - Lorbeerblatt
- - Pimentkoerner
- - Kuemmel, ganz
- - Pfefferkoerner, schwarze
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept JUNGSCHWEINSCHULTER AUS DER BIERMARINADE:

Rezept - JUNGSCHWEINSCHULTER AUS DER BIERMARINADE
Vorbereitung: Das Fleisch saeubern, trockentupfen und die Schwarte in gleichmaessige Rauten einschneiden. In ein Tongefaess geben. Zwiebel, Karotten und Lauch putzen, waschen und klein schneiden. Die Petersilie waschen. Die Piment- und Pfefferkoerner sowie den Kuemmel leicht zerdruecken. Gemuese, Lorbeer und Gewuerze dem Fleisch beigeben. Mit dem Bier bedecken und zugedeckt ca. 1 Tag kuehl stellen. Zubereitung: Das Pflanzenoel in einem Braeter erhitzen. Die Schweineschulter aus der Marinade nehmen und abreiben. Leicht salzen. In dem heissen Oel rundum anbraten. Das Gemuese durch ein Sieb geben, abtropfen lassen und ebenfalls in den Braeter geben. Kurz mitroesten lassen und das Bier dazugiessen. Den Braeter mit einem Deckel verschliessen und bei mittlerer Hitze ca. 75 Minuten schmoren lassen. Das gegarte Fleisch aus dem Sud nehmen und warm stellen. Den Garsud durchseihen und wieder zum Kochen bringen. Den Pumpernickel fein wuerfeln und in die kochende Fluessigkeit einruehren bis die Sosse saemig wird. Nach Bedarf nachwuerzen. Die Schweineschulter in Scheiben schneiden und diese mit der Sosse ueberziehen. :Stichwort : Schwein :Stichwort : Bier :Erfasser : Hein Ruehle :Erfasst am : 20.10.2000 :Quelle : Gastronomisches Bildungszentrum, Koblenz, 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Reineclauden - Süß und SaftigReineclauden - Süß und Saftig
Nach einer Königin sind die Reineclauden benannt, und ihr Geschmack ist wahrhaft königlich unter den Pflaumenarten.
Thema 32268 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Bio im AufwindBio im Aufwind
„Die Biobranche wächst unaufhaltsam“, das war schon 1995 die Spitzenmeldung von der Bio-Fach, der weltgrößten Fachmesse für Naturprodukte. Und die Zahlen aus der Biobranche bestätigen auch heute diese Aussage:
Thema 4482 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Mineralwasser - Luxus Wasser liegt im aktuellem TrendMineralwasser - Luxus Wasser liegt im aktuellem Trend
Wer Durst hat, trinkt Wasser. Und der Durst wird gelöscht. Wer ein bisschen Durst hat und zudem etwas Besonderes sein möchte, trinkt ein Luxus-Wasser.
Thema 9689 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |