Rezept Johannisbeergelee aus weissen Beeren

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Johannisbeergelee aus weissen Beeren

Johannisbeergelee aus weissen Beeren

Kategorie - Aufbau, Konfituere, Beere, Holunder Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26785
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11153 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kühlschranktür schließen !
Schließen Sie die Tür Ihres Kühlschrankes immer gleich wieder, damit er nicht unnötig aufgeheizt wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
2 kg Weisse Johannisbeeren
12  Holunderbluetendolden
150 ml Zitronensaft, frisch
500 ml Weisswein (Gewuerztraminer)
2 kg Zucker; Menge anpassen
Zubereitung des Kochrezept Johannisbeergelee aus weissen Beeren:

Rezept - Johannisbeergelee aus weissen Beeren
Johannisbeeren waschen und von den Rispen streifen, dann zerstampfen. Holunderblueten von den Stielen pfluecken. Beeren, Blueten und Zitronensaft mischen und zudecken. Am naechsten Tag in eine Tuch schuetten und den Saft ablaufen lassen. Die Rueckstaende auswringen. Fuer 100 ml Saft 100 Zucker abwiegen. Zusaetzlich auf die Gesamtmenge 500 g Zucker dazugeben. Zucker und Wein 5 Minuten sprudelnd kochen. Saft dazugeben und einige Minuten kochen, bis die Gelierprobe fest wird. Das Gelee kochendheiss in Twist-Off-Glaeser fuellen. Verschliessen, sobald sich eine Haut gebildet hat. Das Gelee bei Bedarf stuerzen, in kleine Stuecke schneiden und als Garnitur auf Pasteten oder Torten streuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 7437 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Okinawa Diät - Ernährung mit viel Fisch und wenig KalorienOkinawa Diät - Ernährung mit viel Fisch und wenig Kalorien
Okinawa ist eine Insel im Süden Japans, die den Wissenschaftlern Denkstoff gibt, denn hier leben die meisten - gesunden und vitalen - hundertjährigen Menschen.
Thema 14792 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Rumtopf - jetzt ansetzen, und im Dezember den Rumtopf geniessenRumtopf - jetzt ansetzen, und im Dezember den Rumtopf geniessen
Beim Rumtopf ernten wir im Winter die Früchte unserer Sommerarbeit. Der hochprozentige Haushaltsklassiker wurde früher vom Vater am ersten Advent oder am Weihnachtsabend geöffnet.
Thema 94469 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |