Rezept Joghurt Zitronencreme Torte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Joghurt-Zitronencreme-Torte

Joghurt-Zitronencreme-Torte

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23077
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7656 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Damit es nicht überkocht !
Legen Sie zwischen Tropf und Deckel einen großen Kochlöffel, damit verhindern Sie das Überkochen. Sie können aber auch etwas Butter oder Öl ins Wasser geben und die Nudeln oder der Reis kochen nicht mehr über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3  Eier
3  Wasser
100 g Zucker
1  Vanillinzucker
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 1/2 Tl. Backpulver
125 g Himbeergelee ; (1)
6 Scheib. Weiße Blattgelatine
150 g Vollmilchjoghurt
2  Eier
75 g Zucker ; (1)
6  Zitronensaft
1  Zitrone ; abger. Schale davon
150 g Sahne ; (1)
25 g Zucker ; (2)
75 g Himbeergelee ; (2)
15 g Sahne ; (2)
1  Vanillinzucker
12  Zitronenrädchen
Zubereitung des Kochrezept Joghurt-Zitronencreme-Torte:

Rezept - Joghurt-Zitronencreme-Torte
Für den Biskuit die Eier trennen. Eiweiß und Wasser steif schlagen, Zucker und Vanillinzucker zum Schluß einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander zufügen und unterschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und locker unterheben. Biskuitmasse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (d= 24 cm) füllen und glattstreichen. Dann im Backofen (E-Herd: 175 Grad / Umluft: 150 Grad / Gas: Stufe 2) ca. 30 Min. backen. Gut ausgekühlten Biskuit zweimal durchschneiden. Gelee (1) erwärmen, untersten Boden damit bestreichen. Mit dem zweiten Boden bedecken und einen Tortenring um die beiden Böden legen. Gelatine einweichen. Eier trennen. Eigelbe und Zucker (1) cremig rühren. Joghurt, Zitronensaft und -schale unterrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit wenig Joghurtcreme verrühren. Dann unter die restliche Creme rühren und kurz kühl stellen. Inzwischen Sahne (1) und Eiweiße getrennt mit jeweils der Hälfte des Zuckers (2) steif schlagen. Sobald die Creme zu gelieren beginnt, Sahne und Eischnee vorsichtig unterheben. Ca. die Hälfte der Creme auf die Böden in der Form geben, glattstreichen und mit dem letzten Boden bedecken. Ca. 10 Min. kühl stellen. Restliche Creme bei Raumtemperatur stehen lassen). Die Torte mit restlicher Creme bestreichen und 2-3 Std. kühl stellen. Gelee (2) erwärmen, bis es flüssig ist und in einen kleinen Gefrierbeutel geben. Eine kleine Ecke abschneiden und die Torte mit Geleestreifen verzieren. Nochmals kurz kühl stellen. Sahne (2) mit Vanillinzucker steif schlagen. Die Torte mit Sahnetuffs und Zitronenrädchen verzieren. Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Std. (ohne Wartezeit) Pro Stück: ca. 280 kcal / 1180 kJ

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grill Vergleich - Welcher Grill ist der Richtige?Grill Vergleich - Welcher Grill ist der Richtige?
Der Grill ist schon seit Jahren ein sehr beliebtes Equipment, das besonders in der warmen Jahreszeit häufig in Gebrauch ist. Für das sommerliche Grillvergnügen gibt es viele Versionen von Grills, die auf unterschiedliche Art das Grillgut garen.
Thema 12846 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?
Die heißeste Zeit des Sommers zwischen Juli und August ist auch die Zeit, in der gerade alten Menschen, aber auch jüngeren Leuten der Appetit vergeht. Viele Leute haben bei Temperaturen von über 30° Celsius keinen Hunger, essen kaum etwas und fühlen sich schlapp.
Thema 7370 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Oxalsäure und ihre Wirkung auf unseren KörperOxalsäure und ihre Wirkung auf unseren Körper
Gesunde Menschen, die ihren täglichen Nahrungsbedarf ohne Einschränkungen zusammenstellen können, machen sich über die Oxalsäure, die der Carbonsäure angehört und deren Salze als Oxalate bezeichnet werden, meist keine Gedanken.
Thema 58388 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |