Rezept Jerk Schweinelende aus Jamaika

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Jerk-Schweinelende aus Jamaika

Jerk-Schweinelende aus Jamaika

Kategorie - Fleisch, Schwein, Grill, Chili, Jamaika Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27849
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8674 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Thymian !
Vitalisierend, belebend, nerverstärkend, aphrodisisch, desin- fizierend, z.B. bei Abwehrschwäche. Gut in der Mischung mit anderen frischen und desinfizierenden Ölen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
900 g Schweinelende
2  Scotch-Bonnet-Chilis; evt. x 8, alternativ Habaneros
2 Bd. Lauchzwiebeln; Weisses und Gruenes geputzt und in 2 1/2 cm grosse Stuecke
- - geschnitten
1/2 mittl. Zwiebel; in 2 1/2 cm grosse Stuecke geschnitten
1  Stueck Ingwerwurzel a 2 1/2 cm ; duenn geschnitten
3  Knoblauchzehen; abgezogen
1 El. Thymianblaettchen, frisch; oder doppelte Menge getrocknet
2 1/2 Tl. Piment; gemahlen
1/2 Tl. Schwarzer Pfeffer; frisch gemahlen
1/2 Tl. Muskatnuss; frisch gemahlen
1/4 Tl. Zimt, gemahlen
1/4 Tas. Destillierter Weissweinessig
3 El. Sojasauce
2 El. Pflanzenoel
3 El. Grobes Meersalz
1 El. Brauner Zucker
1 El. Pflanzenoel; zum Bestreichen
2 Tas. Walnuss- oder Eichenholzspaene; 1 Stunde in kaltes Wasser
- - einweichen und abtropfen lassen
- - Petra Holzapfel nach Steve Raichlen Das grosse Buch vom
- - Barbecue
Zubereitung des Kochrezept Jerk-Schweinelende aus Jamaika:

Rezept - Jerk-Schweinelende aus Jamaika
Die Schweinefilets schmetterlingsfoermig in 2 1/2 cm dicke Stuecke schneiden. Dazu die Filets so auf ein Brett legen, dass ein Ende zu Ihnen zeigt. Die Klinge eines langen, schmalen, scharfen Messers parallel zum Brett halten und die Lende der Laenge nach waagerecht fast ganz durchschneiden, wobei Sie als Rechtshaender rechts anfangen und 2 1/ 2 cm vor der Kante aufhoeren. Das Fleischstueck wie ein Buch aufklappen. Zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie leicht mit der Seite eines schwerden Hackbeils oder einer Nudelrolle klopfen, so dass ein Rechteck mit einer gleichmaessigen Hoehe von 2 1/2 cm entsteht. Dann mit der Spitze eines Kuechenmessers 1/2 cm tiefe Loecher von allen Seiten in die Fleischscheiben schneiden. Die Lenden in einer Auflaufform beiseite stellen. Fuer die Wuerzmischung Chilis, Lauchzwiebeln, Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch in der Kuechenmaschine feinhacken. Dann Thymian, Piment, Pfeffer, Muskat, Zimt, Essig, Sofasauce, Oel, Salz und Zucker zufuegen und puerieren. (Sie koennen die Marinade auch im Mixer puerieren, dann alle Zutaten auf einmal hineingeben.) Mit einem Teigschaber die Wuerzmischung auf die Fleischscheiben streichen, dabei in die Loecher druecken. Abdecken und mindestens 4 Stunden im Kuehlschrank marinieren, dabei mehrfach wenden. Den Holzkohlengrill auf mittlere Hitze anheizen. Wenn der Holzkohlengrill bereit ist, Holzspaene auf die Kohle streuen. Den Grillrost einfetten. Die Fleischscheiben auf den heissen Rost legen und unter Wenden und mehrfachem Bestreichen mit Oel 16-20 Minuten grillen. Die Haube nur zum Wenden oeffnen, damit moeglichst wenig Rauch entweicht. Das Fleisch auf ein Schneidbrett legen und 5 Minuten ruhen lassen. Dann quer zur Faser duenn aufschneiden und sofort servieren. Hinweis: Jerk wird meist mit der Speckschicht zubereitet, sie koennen das Fett natuerlich auch vorher abschneiden. Anmerkung Petra: Natuerlich nicht stilecht: in Ermangelung von Scotch-Bonnet-Chilies habe ich 4 Chipotles (Var. "Morita") genommen, vor dem Puerieren im Mixer kurz mit wenig heissem Wasser ueberbrueht. Fleisch in einer Gefriertuete geklopft, darin auch mariniert (die Marinade laesst sich so schoen einmassieren, ohne dass man alles an den Fingern hat). Im Kugelgrill mit Grillzeit kuerzer als oben angegeben. Zum Raeuchern Raeuchermehl (DAM STandard) verwendet. Dazu Tomatensalsa und Jerk-Dip: 250 g Vollmilch-Joghurt mit 3-4 El Jerkmarinade verruehren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mais - Maiskorn, gelbe Frucht aus MexikoMais - Maiskorn, gelbe Frucht aus Mexiko
Es ist schon erstaunlich, was sich aus dem gelben Maiskorn alles zaubern lässt:
Thema 6087 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Tomaten - Und die vergessenen TomatensortenTomaten - Und die vergessenen Tomatensorten
Geschätzte 15.000 Tomatensorten warten auf ein Erwachen aus ihrem Dornröschenschlaf.
Thema 5512 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Kochclubs & Co. - gemeinsam statt einsam kochen und essenKochclubs & Co. - gemeinsam statt einsam kochen und essen
„Alleine kochen ist doof“ - das ehemals von der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH (CMA) ins Leben gerufene Koch-Portal mit dem griffigen Slogan existiert nicht mehr - die Aussage indes bleibt aktuell.
Thema 3451 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |