Rezept Jambalaya

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Jambalaya

Jambalaya

Kategorie - Reisgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12261
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7812 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Steife Schlagsahne !
Wird die Schlagsahne nicht steif, dann fügen Sie während des Schlagens ein paar Tropfen Zitronensaft hinzu. Süßen sollten Sie die Sahne erst ganz zum Schluss mit Puder- oder einem Päckchen Vanillezucker. Man kann statt des Zitronensaftes auch Eiweiß daruntermischen, welches aber kühl sein muss, bevor man es steif schlägt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Poularde; kuechenfertig
1  St Languste; ca. 1 kg
20 g Butter
400 g Tomaten
2  St Chilischoten; kleine
80 g Speck; durchwachsener
2 El. Pflanzenoel
60 g Zwiebeln; gewuerfelt
1  St Knoblauchzehen
250 g Schinken; gekochter
150 g Langkornreis
1/2 l Huehnerfond
- - Safranfaeden; einige
1 Tl. Salz
1/2 Tl. Thymian
1 El. Limettensaft
1 El. Basilikum
1 El. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Jambalaya:

Rezept - Jambalaya
Da ich ja ein Fan von Fisch und Meerestieren bin, kann ich mich bei solchen Rezepten nicht zurueckhalten und muss sie sofort nachkochen. Bei der Suche nach neuen Rezepten bin ich auf ein altes gestossen, das mir sehr gut gefaellt. Dieser kreolische Reiseintopf gehoert zu den bekanntesten Gerichten der Vereinigten Staaten. Dort gibt es ihn auch schon tiefgefroren oder aus der Dose. Mit frischen Zutaten bereitet, ist er aber nach wie vor wahrhaft eine Delikatesse, vor allem wenn man dafuer eine Languste nimmt. Aber er schmeckt auch sehr fein mit Garnelen jeder Groesse. Die Poularde unter fliessendem Wasser innen und aussen waschen, trockentupfen und in 12 Teile zerlegen. Die Languste in sprudelnd kochendem Wasser 3 Minuten kochen und in Eiswasser abschrecken. Den Schwanz abdrehen und mit einem scharfem, grossen Messer mit dem Panzer in dickere Scheiben zerteilen. Jeweils den Darm herausziehen. Den Kopfteil laengs teilen und den Corail herausnehmen, in der heissen Butter anbraten und beiseite stellen. Die Tomaten kurz blanchieren, die Haut entfernen, Kerne und Stielansatz entfernen, das Fruchtfleisch wuerfeln. Die Chilischoten laengs halbieren, die Samen und Scheidewaende sorgfaeltig entfernen und das Fruchtfleisch in feine Laengsstreifen schneiden. Den Raeucherspeck wuerfeln. Das oel erhitzen und den Speck darin kraeftig anbraten. Die Zwiebelwuerfel und die zerdrueckte Knoblauchzehe und 2-3 Minuten anbraten. Die Haehnchenteile und den in Streifen geschnittenen Schinken zufuegen und rundum anbraten. Den Reis hinzugeben und unter staendigem Ruehren anbraten, bis die Koerner glasig sind. Die Tomaten unterruehren, mit dem Gefluegelfond aufgiessen und die Safranfaeden zugeben. Das Gericht mit den Chilischoten, Salz, Thymian und Limettensaft wuerzen und bei geringer Hitze garen, bis der Reis und das Fleisch weich sind. Das dauert etwa 50 Minuten. Die Languste und den angebratenen Corail dazugeben, wenn noetig, noch etwas Fond aufgiessen. Alles zusammen noch etwa 5-10 Minuten ziehen lassen. Vor dem Servieren mit frisch gehacktem Basilikum und Petersilie bestreuen. ** From: bollerix@wilam.north.de (K.-H. Boller ) Date: 26 Nov 1994 1 Stichworte: Reisgerichte, Eintoepfe

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Irische Küche - einfach und bodenständigDie Irische Küche - einfach und bodenständig
Die Küche ist in Irland traditionell der Ort, an dem das Familienleben stattfindet und spontan zu Besuch kommende Gäste bewirtet werden. In der Küche wird bei einer Tasse Tee und ein paar selbst gebackenen Cookies ein Schwätzchen gehalten, bei einem herzhaften Bohneneintopf über Gott und die Welt diskutiert.
Thema 8007 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Tipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesundTipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesund
Studieren und jobben kosten eine Menge Energie. Umso wichtiger ist für Studierende eine gesunde Ernährung, die auch Rücksicht auf einen klammen Geldbeutel nimmt. Ist das überhaupt zu schaffen?
Thema 15884 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 10118 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |