Rezept Jakobsmuscheln an vanillierter Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Jakobsmuscheln an vanillierter Sauce

Jakobsmuscheln an vanillierter Sauce

Kategorie - Weichtier, Jakobsm., Vanille Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29137
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4489 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Verzaubertes Lamm !
Würzen Sie Ihren Lammbraten doch mal ganz pikant. Bestreichen Sie Toast- oder Weißbrotscheiben mit Knoblauchbutter und befestigen Sie diese mit Zahnstochern so auf dem Fleisch, dass die Butterseite auf den Braten kommt. Anschließend mit Wasser besprengen und braten. Auf diese Weise haben Sie eine leckere Bratenwürze und gleichzeitig eine tolle Beigabe.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  frische Jakobsmuscheln; aus- geloest, mit oder ohne
- - Corail (oranger Rogen)
- - Eiswasser
4 dl Fischfond (Glas)
2  Vanillestengel; laengs aufgeschnitten
1  Zitronengrasstengel; laengs halbiert, ODER ein Stueck
- - Zitronenschale
1  Rueebli; etwa 120g, in feinen Streifen
1  Bleichlauch; etwa 120g in feinen Streifen
3 El. Doppelrahm
- - Salz nach Belieben
- - Pfeffer nach Belieben
- - Bratbutter; zum Braten
1/2 Tl. Salz
- - Pfeffer aus der Muehle
- - Arthur Heinzmann im Februar 1997 aus Betty Bossi's
- - Zeitung
Zubereitung des Kochrezept Jakobsmuscheln an vanillierter Sauce:

Rezept - Jakobsmuscheln an vanillierter Sauce
Evt. Corail von dem weissen Muschelfleisch loesen, beiseite stellen. Muschelfleisch 1 Minute ins Eiswasser legen (das Fleisch bleibt so schoen fest), herausnehmen, mit Haushaltpapier trockentupfen und quer halbieren. Fuer die Sauce Fischfond, Vanillestengel und Zitronengras oder Zitronenschale zusammen aufkochen, zugedeckt auf der ausgeschaltenen Herdplatte 15 Minuten ziehen lassen. Absieben, Zitronengras oder Zitronenschale entfernen, Vanillestengel beiseite legen. Fluessigkeit in die gereinigte Pfanne zurueckgeben, auf etwa 2dl einkochen. Rueebli und Lauch beifuegen, etwa 5 Minuten offen weiterkoecheln. Vanillesamen auskratzen, mit dem Doppelrahm beigeben, Sauce leicht einkochen, wuerzen. Evt. Corail kurz vor dem Servieren in der Sauce heiss werden lassen. Muscheln in der heissen Bratbutter beidseitig je bis 1 Minute braten, wuerzen. Sauce evt. mit Corail auf Teller oder in Muschelschalen geben, Muscheln darauf anrichten. DATZ: Wildreis TIP: Statt Jakobsmuscheln geschaelte Riesencrevetten oder Scampi verwenden, beidseitig je 1 1/2 bis 2 Minuten braten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Besondere am BioweinDas Besondere am Biowein
In Deutschland betreiben rund 350 Betriebe auf insgesamt 2000 Hektar ökologischen Weinbau, das entspricht zwei Prozent der deutschen Rebfläche. Tendenz leicht steigend.
Thema 5537 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Honig das süsse NaturproduktHonig das süsse Naturprodukt
Bereits seit Jahrtausenden wird Honig von den Menschen als natürliches Lebensmittel geschätzt. Im alten Ägypten war um 3000 v. Chr. ein Topf Honig so viel wert wie ein ganzer Esel, er galt als Speise der Götter.
Thema 7594 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13116 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |