Rezept Jahrmarktsherzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Jahrmarktsherzen

Jahrmarktsherzen

Kategorie - Gebäck, Quark Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27486
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2383 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratwürste !
Bratwürste platzen und schrumpfen nicht beim Braten, wenn sie vorher mit kochendem Wasser überbrüht wurden. Gut abtrocknen. Oder man wendet sie vor dem Braten leicht in Mehl. Oder Sie stechen die Würste mit einer Gabel ein. Besonders zu empfehlen bei sehr fetten Würsten!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Magerquark; trocken
100 g Butter oder Margarine zimmerwarm
100 g Nußnougat
2 El. Back-Kakao
1  Ei
300 g Mehl; oder Vollkornmehl
1/2 Glas Backpulver
1 Prise Salz
- - Mehl für die Arbeitsfl.
- - Fett für das Blech
- - Mandeln
- - Zuckerstreusel
- - Zuckerguß
- - Lebensmittelfarben
- - Geleefrüchte
- - Zuckerblümchen
- - Glanzbilder
- - Belegkirschen
Zubereitung des Kochrezept Jahrmarktsherzen:

Rezept - Jahrmarktsherzen
Den Elektro-Ofen auf 200 Grad C vorheizen. Den Quark vor dem Abwiegen in einem Mulltuch ausdrücken, bis er trocken ist. Dann mit der zimmerwarmen Butter oder Margarine verrühren. Nougat kleinschneiden, mit dem Pürierstab zusammen mit dem Kakao und dem Ei cremig rühren, unter den Quark ziehen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen, unter die Quarkmasse kneten. Den festen Teig - notfalls noch etwas Mehl zugeben - auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. Nach Schablone große Herzen ausschneiden, aus den restlichen Abschnitten kleinere Herzen ausstechen. Auf ein gefettetes Backblech legen. Die Herzen etwa 15 Minuten backen (Gas: Stufe 3). Dekorationen wie Mandeln, Zuckerstreusel oder Nonpareilles (winzige, bunte Zuckerkügelchen) werden vor dem Backen auf die Herzen gestreut. Anschließend die Herzen nach Belieben mit Zuckerguß (siehe extra Rezept), Geleefrüchten oder Glanzbildern verzieren. Natuerlich können Sie auch ganz klassisch abgezogene Mandeln und Belegkirschen verwenden. Quelle: meine familie & ich, Nr. 1/95; Spezialheft "Das mögen Kinder" erfaßt: Sabine Becker, 13. September 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Apfelessig - Gesunde Säure für Ihren KörperApfelessig - Gesunde Säure für Ihren Körper
Wer jeden Tag einen Apfel isst, erspart sich den Weg zum Arzt, sagt der Volksmund. Unsere Großmütter gingen noch einen Schritt weiter und ergänzten den täglichen Apfel mit dem täglichen Schluck Apfelessig.
Thema 82831 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Seitan - fleischlos glücklich mit WeizenglutenSeitan - fleischlos glücklich mit Weizengluten
Was hierzulande vor allem Vegetariern als schmackhafter Fleischersatz dient und der breiten Masse eher unbekannt ist, gilt in Fernost schon seit langem als Traditionsprodukt und wichtiger Eiweißlieferant.
Thema 8286 mal gelesen | 10.10.2009 | weiter lesen
Rotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garenRotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garen
Die Technik des Dampfgarens erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Denn mit dem Dampfgarer lassen sich auf einfache Weise Gerichte schnell zubereiten.
Thema 11146 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |