Rezept Jahrmarktsherzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Jahrmarktsherzen

Jahrmarktsherzen

Kategorie - Gebäck, Quark Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27486
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2465 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Schwarte !
Wenn Sie eine besonders knusprige Schwarte für Ihren Schweinebraten wünschen, dann streichen Sie ihn ca. zehn Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser ein. Stattdessen können Sie auch Bier nehmen. Anschließend scharf nachbraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Magerquark; trocken
100 g Butter oder Margarine zimmerwarm
100 g Nußnougat
2 El. Back-Kakao
1  Ei
300 g Mehl; oder Vollkornmehl
1/2 Glas Backpulver
1 Prise Salz
- - Mehl für die Arbeitsfl.
- - Fett für das Blech
- - Mandeln
- - Zuckerstreusel
- - Zuckerguß
- - Lebensmittelfarben
- - Geleefrüchte
- - Zuckerblümchen
- - Glanzbilder
- - Belegkirschen
Zubereitung des Kochrezept Jahrmarktsherzen:

Rezept - Jahrmarktsherzen
Den Elektro-Ofen auf 200 Grad C vorheizen. Den Quark vor dem Abwiegen in einem Mulltuch ausdrücken, bis er trocken ist. Dann mit der zimmerwarmen Butter oder Margarine verrühren. Nougat kleinschneiden, mit dem Pürierstab zusammen mit dem Kakao und dem Ei cremig rühren, unter den Quark ziehen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen, unter die Quarkmasse kneten. Den festen Teig - notfalls noch etwas Mehl zugeben - auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. Nach Schablone große Herzen ausschneiden, aus den restlichen Abschnitten kleinere Herzen ausstechen. Auf ein gefettetes Backblech legen. Die Herzen etwa 15 Minuten backen (Gas: Stufe 3). Dekorationen wie Mandeln, Zuckerstreusel oder Nonpareilles (winzige, bunte Zuckerkügelchen) werden vor dem Backen auf die Herzen gestreut. Anschließend die Herzen nach Belieben mit Zuckerguß (siehe extra Rezept), Geleefrüchten oder Glanzbildern verzieren. Natuerlich können Sie auch ganz klassisch abgezogene Mandeln und Belegkirschen verwenden. Quelle: meine familie & ich, Nr. 1/95; Spezialheft "Das mögen Kinder" erfaßt: Sabine Becker, 13. September 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?Whisky Ratgeber - wie erkennt man einen guten Whisky ?
Wer sich zum ersten Mal an den Whisky heranwagt, wird beim Probieren der preiswerteren, weltbekannten Marken vermutlich rätseln, warum Kenner ihren letzten Cent für eine Flasche des goldgelben Genussgetränkes opfern würden.
Thema 22088 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?
1,5 Liter am Tag sind das Minimum - wer intensiv Sport treibt und dementsprechend schwitzt, darf gerne noch einige Milliliter drauflegen, um wenigstens die Zwei-Liter-Marke zu erreichen.
Thema 4203 mal gelesen | 20.04.2010 | weiter lesen
Smoothies - gesunde Smoothie Rezepte für die kältere JahreszeitSmoothies - gesunde Smoothie Rezepte für die kältere Jahreszeit
Je weiter der Sommer fortschreitet, desto größer ist das Angebot an köstlichen einheimischen Früchten. Wer sie nicht im Garten hat, bekommt sie auf dem Markt und sogar im Supermarkt frisch aus der Region.
Thema 48516 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |