Rezept Jahrmarktsherzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Jahrmarktsherzen

Jahrmarktsherzen

Kategorie - Gebäck, Quark Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27486
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2276 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Durchweichter Tortenboden !
Damit der Obstsaft bei Tortenböden nicht durchzieht, streichen Sie ihn mit Eiweiß ein. Sie können aber auch Vanillepudding als Unterlage darauf streichen. Schmeckt zudem auch noch lecker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Magerquark; trocken
100 g Butter oder Margarine zimmerwarm
100 g Nußnougat
2 El. Back-Kakao
1  Ei
300 g Mehl; oder Vollkornmehl
1/2 Glas Backpulver
1 Prise Salz
- - Mehl für die Arbeitsfl.
- - Fett für das Blech
- - Mandeln
- - Zuckerstreusel
- - Zuckerguß
- - Lebensmittelfarben
- - Geleefrüchte
- - Zuckerblümchen
- - Glanzbilder
- - Belegkirschen
Zubereitung des Kochrezept Jahrmarktsherzen:

Rezept - Jahrmarktsherzen
Den Elektro-Ofen auf 200 Grad C vorheizen. Den Quark vor dem Abwiegen in einem Mulltuch ausdrücken, bis er trocken ist. Dann mit der zimmerwarmen Butter oder Margarine verrühren. Nougat kleinschneiden, mit dem Pürierstab zusammen mit dem Kakao und dem Ei cremig rühren, unter den Quark ziehen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen, unter die Quarkmasse kneten. Den festen Teig - notfalls noch etwas Mehl zugeben - auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. Nach Schablone große Herzen ausschneiden, aus den restlichen Abschnitten kleinere Herzen ausstechen. Auf ein gefettetes Backblech legen. Die Herzen etwa 15 Minuten backen (Gas: Stufe 3). Dekorationen wie Mandeln, Zuckerstreusel oder Nonpareilles (winzige, bunte Zuckerkügelchen) werden vor dem Backen auf die Herzen gestreut. Anschließend die Herzen nach Belieben mit Zuckerguß (siehe extra Rezept), Geleefrüchten oder Glanzbildern verzieren. Natuerlich können Sie auch ganz klassisch abgezogene Mandeln und Belegkirschen verwenden. Quelle: meine familie & ich, Nr. 1/95; Spezialheft "Das mögen Kinder" erfaßt: Sabine Becker, 13. September 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Acerola - Viele Vitamine aus einer Tropen-FruchtAcerola - Viele Vitamine aus einer Tropen-Frucht
Immer häufiger begegnet uns der klingende Name „Acerola“ auf den Packungen von Lebensmitteln.
Thema 13343 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaftToast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft
Einen Hauch weite Welt brachte er in die biederen 50er-Jahre-Küchen und verband angesichts der damaligen Hausmannskost geradezu kühn Süßes mit Salzigem: der Toast Hawaii.
Thema 33062 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?
Schweinefleisch zählt wegen seines insgesamt eher hohen Fettgehaltes sicher nicht zu den gesündesten Fleischsorten.
Thema 6000 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |