Rezept Italienischer Hackbraten "Trento"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Italienischer Hackbraten "Trento"

Italienischer Hackbraten "Trento"

Kategorie - Fleisch, Rind, Hackbraten Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29807
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5521 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wann ist der Fisch gar? !
Wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, ist ein im Ganzen gegarter Fisch fertig. Gekochter Fisch bleibt weißer und fester, wenn Sie etwas Zitronensaft oder Essig ins Kochwasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
3  Zwiebeln
5 El. gutes Olivenoel
1200 g Rinderhackfleisch
3  Eier
60 g Semmelbroesel
2 1/2 El. gehackte Petersilie
100 g frisch geriebenen Parmesan
1 El. gehackte Rosinen
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer a.d.M.
1/2 l Tomatensaft
1  Knoblauchzehe
1 Dos. Tomaten; gross
1 Tl. gemischte gehackte Kraeuter z.B. Basilikum, Majoran,
- - Thymian
- - etwas Zucker
Zubereitung des Kochrezept Italienischer Hackbraten "Trento":

Rezept - Italienischer Hackbraten "Trento"
Zubereitung: 1. 2/3 der Zwiebeln schaelen und fein hacken. In 2/5 des Oeles glasig duensten, dann abkuehlen lassen. 2. Das Hackfleisch mit den Eiern, den Semmelbroeseln, 4/5 der Petersilie und der Haelfte des Parmesan zu einem Fleischteig verkneten. Die geduensteten Zwiebeln und die Rosinen einarbeiten, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Anschliessend die Masse zu einem laenglichen Laib formen. 3. Weitere 2/5 des Olivenoels in einen Braeter geben. Bei schwacher Hitze das Fleisch darin anbraten, bis die Oberflaeche fest und braun ist. Waehrenddessen den Tomatensaft erhitzen. 4. Den Hackbraten mit etwas Tomatensaft begiessen und bedeckt in der auf 180?C (Gas Stufe2-3) vorgeheizten Roehre ca. 50 min garen. Alle 10 min mit Tomatensaft uebergiessen. 5. Unterdessen fuer die Sauce die restliche(n) Zwiebel(n) schaelen und wuerfeln. Den Knoblauch schaelen und pressen oder fein hacken. Beides in einem Topf im uebrigen Oel glasig duensten. 6. Die Tomaten, die Kraeuter, die restliche Petersilie und etwas Zucker nach Geschmack zugeben, salzen und pfeffern. Dann bei milder Hitze unter gelegendlichem Umruehren ca. 20-30 min koecheln lassen, bis die Tomaten breiig eingekocht sind. 7. Die Sauce durch ein Sieb streichen, evtl. noch weiter einkochen lassen. Herzhaft abschmecken. 8. Den Hackbraten aufschneiden und mit der Sauce und dem restlichem Kaese servieren. Teigwaren, Bratkartoffeln oder, wie in Italien ueblich, knuspriges Weissbrot passen gut dazu. Frischer Salat und Rotwein oder Bier runden den Genuss ab Pro Portion ca. 728 kcal/3047 kJ; 49 g EW; 44 g F; 21 g KH

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen KücheKulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche
Geht es Ihnen auch oft so - Weihnachtsgeschenke kauft man meist erst in letzter Minute und greift dann zu dem, was gerade am nächsten liegt? Doch es geht auch anders, ohne das Zeitbudget oder die Finanzen zu sehr zu beanspruchen.
Thema 5482 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?Trüffel Gourmet und die Geschichte der Trüffel?
Wie eine missförmige, ungeschälte Kartoffel (Trüffel) mit schwarzbrauner Schale sehen sie aus, und gehören doch heutzutage zu den teuersten Genüssen der Welt.
Thema 16782 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen
Preiswerte Kartoffelgerichte zum selber machenPreiswerte Kartoffelgerichte zum selber machen
In früheren Jahrhunderten trug die Kartoffel erheblich dazu bei, dass die Menschen Krisen und Hungersnöte besser überstanden.
Thema 8079 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |