Rezept Italienische Ostertorte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Italienische Ostertorte

Italienische Ostertorte

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22264
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3770 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kochfisch darf nicht kochen !
Lassen Sie den Kochfisch nur ziehen. Er darf niemals kochen, weil er dadurch zu leicht zerfällt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
500 g Mehl
1 Tl. Salz
250 g Butter
1/4 l Wasser
500 g Spinat (frisch)
50 g Butter
1  Knoblauchzehe
2 El. Petersilie (kleingehackt)
400 g Ricotta (ital. Weisskäse) Sahnequark
- - Salz
- - Pfeffer (weiss)
80 g Parmesankäse, gerieben
3 El. Mehl
6  Eier, gekocht
- - Parmesan zum Bestreuen
Zubereitung des Kochrezept Italienische Ostertorte:

Rezept - Italienische Ostertorte
Für den Teig Mehl, Salz, in kleine Würfel geschnittene kalte Butter und Wasser zu einem Teig verkneten. Den Teig mehrere Stunden kühl stellen. Runde Spring- oder Quicheform (24-26 cm) fetten. Teig durchkneten und halbieren. Eine Hälfte zu einer dünnen Scheibe ausrollen. Form damit auslegen und den Rand hochziehen. Die Oberfläche dünn mit flüssiger Butter bestreichen. Spinat abspülen, verlesen und im kochenden Wasser kurz blanchieren. Die Hälfte der Butter schmelzen, Spinat kleinhacken, leicht ausdrücken, die geschälte und ausgepresste Knoblauchzehe unterrühren und in der restlichen Butter ganz trocken dämpfen. Ricotta oder Sahnequark (Sahequark mit einem Küchentuch leicht auspressen) mit Mehl, Parmesankäse und dem abgekühlten Spinat vermischen und abschmecken. Die Füllung in die Form streichen und mit einem Löffel gleichmässig nebeneinander sechs tiefe Mulden hineindrücken. In jede Mulde ein gepelltes Ei legen, mit wenig Butter beträufeln, salzen, pfeffern und mit Käse bestreuen. Den restlichen Teig zu einer grossen Scheibe ausrollen. Torte damit bedecken, Ränder andrücken und überstehenden Teigrand abschneiden und verkneten. Daraus kleine Teigblätter ausstechen und wie eine Rosette auf die Teigplatte legen. Die Oberfläche mit Butter bestreichen und die Torte im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (E-Herd) oder Stufe 4 (Gas) oder bei 180 °C (Umluft) 70 Minuten backen. Vor dem Anschnitt die Torte auskühlen lassen. 28.03.1994 (Ra)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chinesische Küche - Die 5 Elemente KücheChinesische Küche - Die 5 Elemente Küche
Die chinesische Küche ist bekannt für ihre Bekömmlichkeit. Sie ist gesund und ausgewogen. Dabei stützen sich Köche auf fünf Elemente, die auf die Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin zurückzuführen sind: Jin, Mu, Shui, Huo und Tu. Übersetzt bedeutet es Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde.
Thema 16095 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Chufanüsse - Die ErdmandelChufanüsse - Die Erdmandel
Mancher Bauer rauf sich die Haare, wenn er von Erdmandeln hört. Denn dieses mit dem Papyrus verwandte Gras ist heutzutage in Maisäckern oder Blumenfeldern ein lästiges Ackerunkraut.
Thema 15356 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Sherry - Der Aperitif aus AndalusienSherry - Der Aperitif aus Andalusien
Er gehört zu den Lieblingsgetränken der Spanier, Holländer und Deutschen, die Engländer lieben ihn als Aperitif, aber auch Amerikaner und Japaner sind sich einig, dass ein guter Sherry zu den Genüssen dieser Welt gehört.
Thema 8968 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |