Rezept Italien: Rotbarben Saltimbocca

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Italien: Rotbarben-Saltimbocca

Italien: Rotbarben-Saltimbocca

Kategorie - Fisch, Schinken, Kaper Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25232
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5720 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Preiselbeere !
Lindernd bei Gicht und Rheumaproblemen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4 gross. Meerbarben; pro Stück ca. 300 g; oder doppelt so viele kleine Barben
- - vom Fischhändler filetieren lassen
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer f.a.d.M.
4 El. Olivenöl
2  Zitronen; davon
2 El. Zitronensaft
1 El. Kapernsud
12  Salbeiblätter bis zu 1/4 mehr
- - Olivenöl; für die Form
75 g Parmaschinken hauchdünn aufgeschnitten
1 El. Kapern
- - Petersilie zum Bestreuen
Zubereitung des Kochrezept Italien: Rotbarben-Saltimbocca:

Rezept - Italien: Rotbarben-Saltimbocca
Die Fischfilets beidseitig salzen und pfeffern, in eine flache Schüssel legen. Olivenöl, Zitronensaft und Kapernsud verrühren. Pro Portion ein Salbeiblatt feinstreifig schneiden und hinzufügen. Marinade über die Rotbarben gießen und zugedeckt im Kühlschrank 1 Stunde durchziehen lassen, zwischendurch einmal wenden. Eine Gratinform mit Olivenöl einstreichen. Elektro-Ofen auf 200 Grad C vorheizen. Schinken in zu den Filets passende Streifen schneiden. Die Fischfilets aus der Marinade heben, abtropfen lassen und nebeneinander in die Gratinform legen. Mit dem Schinken und den restlichen Salbeiblättern belegen. Marinade darüberträufeln, Kapern aufstreuen. Die Rotbarben im Ofen etwa 15 Minuten backen (Gas: Stufe 3). Petersilienblätter aufstreuen, mit Zitronenscheiben anrichten. Dazu können Sie einfach knuspriges Weißbrot reichen. Als Getränk servieren Sie einen frischen Weißwein, zum Beispiel einen Orvieto. Quelle: meine familie & ich, Nr. ? erfaßt: Sabine Becker, 12. März 1998

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frischer Spargel ist gesund und lecker!Frischer Spargel ist gesund und lecker!
Spargel - das Trendgemüse der 80er Jahre - ist auch heute noch bei Genießern sehr begehrt. Ab April, wenn die Spargelsaison beginnt, bekommt man deshalb in vielen Gaststätten unzählige Spargelgerichte.
Thema 3614 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?
1,5 Liter am Tag sind das Minimum - wer intensiv Sport treibt und dementsprechend schwitzt, darf gerne noch einige Milliliter drauflegen, um wenigstens die Zwei-Liter-Marke zu erreichen.
Thema 4286 mal gelesen | 20.04.2010 | weiter lesen
Küche optimal nutzen, und praktisch einrichtenKüche optimal nutzen, und praktisch einrichten
Wie man seine Küche optimal einrichtet, das kann ein Architekt grob planen. Oft aber wird zuviel Wert auf den Stil gelegt, und völlig vergessen, dass eine Küche in erster Linie praktisch sein muss.
Thema 14648 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |