Rezept Irish Tea Brack

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Irish Tea Brack

Irish Tea Brack

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4060
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4423 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Rosinen, halbiert
500 g Sultaninen
170 g brauner Zucker
2 Tl. geraspelte Zitronenschale
2 El. Zitronensaft
1/4 l Tee, heiß und stark
7 El. Whiskey (Irischer)
4  Eier, verquirlt
500 g Mehl
1  P. Backpulver
1 Tl. Zimt, gemahlen
1 Tl. Muskatnuß, gerieben
1/2 Tl. Piment
3 El. Whiskey (zusätzlich)
Zubereitung des Kochrezept Irish Tea Brack:

Rezept - Irish Tea Brack
1. Früchte, Zucker, Zitronenschale, Saft, Tee und Whiskey in eine große Rührschüssel geben. Zudecken und über Nacht stehen lassen. 2. Backofen auf 150 °C vorheizen, Eine Kuchenform mit 23 cm Durchmesser einfetten, mit Papier ausschlagen, Papier einfetten. Eier in die eingeweichten Früchte geben und rühren. 3. Mehl, Backpulver und Gewürze in eine Schüssel sieben. Auf die Fruchtmischung geben und alle Zutaten unterrühren. 4. In eine Backform füllen, Oberfläche glattstreichen. 2 1/2 Std. im Backofen bei 150 °C backen. Vor dem Stürzen abkühlen lassen. Wenn der Kuchen noch warm ist, Whiskey darüber träufeln. Hinweis: Statt der Rosinen und Sultaninen können Sie 1 kg gemischte Früchte nehmen. TIP: Tea Brack ist ein traditionelles Tee-Brot. Es ist dem Früchtebrot ähnliche, nur ohne Butter oder Margarine. In einem luftdichten Behälter läßt es sich etwa 1 Monat aufbewahren. Mit viel Butter servieren Ergibt: 1 Kuchen von 23 cm

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6185 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Raw Food - Philosophie oder Diät?Raw Food - Philosophie oder Diät?
Raw Food hat eine wachsende Anhängerschaft, die nur „lebendiges Essen“ zu sich nimmt. Die Raw Foodies versprechen sich davon mehr Energie und Gesundheit. Kann Raw Food das wirklich leisten?
Thema 12028 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Fastenkur und FastenFastenkur und Fasten
Was ist Fasten eigentlich und was passiert beim Fasten im Körper? Fasten bedeutet einen freiwilligen und zeitlich begrenzten Verzicht auf feste Nahrung.
Thema 25054 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |