Rezept Info: Pistazie

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Info: Pistazie

Info: Pistazie

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22255
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4080 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kaffee mit Zitrone gegen Migräne !
Manchmal hilft bei Migräneanfällen Kaffee mit Zitrone. Pressen Sie eine halbe oder ganze Zitrone aus und vermischen den Saft mit starkem Kaffee und trinken ihn schluckweise. Es schmeckt zwar nicht besonders gut, aber es soll schon manch einem geholfen haben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
- - Pistazie
Zubereitung des Kochrezept Info: Pistazie:

Rezept - Info: Pistazie
Pistazie, pistacia vera In den warmen Ländern des Mittelmeerraums und Asiens ist die zur Familie der Sumachgewächse gehörende Pistazie (Pistacia) zu Hause. Der grauästige, stark harzige, blattabwerfende Strauch wird bis zu 5 m hoch und wächst vor allem an trockenen, felsigen und sonnigen Hängen. Die eiförmigen, ca. 6 cm großen, glattrandigen, stark nervigen, grünen Blätter entwachsen in Gruppen von 2-5 Stück an einem Stengel den stark verzweigten Ästen. Büschelweise stehen die rötlich-purpurfarbenen Blüten, die etwa gleichzeitig mit den Blättern erscheinen. Die länglichen, anfangs ebenfalls dunkelgefärbten Früchte erinnern ein wenig an Oliven, werden knapp 2 cm lang und reifen in Trauben. Sind sie erntereif, so springt die gelbliche, knochenähnliche Aussenschale entlang einer Längsseite auf. Zum Vorschein kommt der von einer rötlichen, dünnen, papierartigen Haut umgebene, grünliche Kern. Mit der Aussenschale, geröstet oder getrocknet, finden wir Pistazien in unseren Läden, wo sie kühl und trocken gelagert werden sollen, und zwar in luftdurchlässigen Behältern. Beliebt sind sie nicht nur als Knabberei, sondern auch als Gewürz für Süßspeisen, Gebäck und andere Gerichte. Außer dem wird das reichlich vorhandene Öl ausgepreßt und aus der Innenhaut der Farbstoffjannin gewonnen. Bekannt sind außerdem das Mastixharz einer anderen Pistazienart, das als Klebstoff und in der Zahnmedizin Verwendung findet und bei der Herstellung von Lack, Kitt und Furnier gebraucht wird. Wegen seiner adstringierenden Wirkung ist es häufig auch Bestandteil in Mundwässern oder Pflastern. Gleichfalls Bedeutung erlangt auch das wiederum von einer anderen Art gewonnene, wohlriechende Chios-Terpentin. Reisenden begegnet vor allem in Griechenland immer wieder die geröstete und leicht gesalzene Pistazie. Und es ist schon interessant, den Einheimischen beim Genuß dieser Köstlichkeit zuzusehen: Fachmännisch schieben sie eine Pistazie samt Schale in den einen Mundwinkel und spucken fast gleichzeitig durch den anderen die beiden Schalenhälften aus. So verspeisen sie in Windeseile eine enorme Zahl dieser nahrhaften Kerne. Bei Hausfrauen oder Reinigungskräften ist diese Methode sicher äußerst umstritten, und sie mögen es wohl eher mit der Königin von Saba halten, die auch schon große Mengen von Pistazien konsumiert haben soll - auf vornehmere Art, nimmt man allerdings an. Aber geschmacklich waren und sind die kleinen Dinger wohl allemal ein hervorragender Genuß. Nährwert und Vitamingehalt: Pistazienkerne sind sehr reich an Fett und Protein. Pro 100 g enthalten sie 642 Kalorien / 2686 Joule.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zucchini in grün oder gelb - die kalorienarme FruchtZucchini in grün oder gelb - die kalorienarme Frucht
Ob geschmort oder gedünstet, gebraten, überbacken oder gegrillt: die gurkenförmige Kürbisfrucht Zucchini (Cucurbita pepo pepo) mit ihrem milden, nussigen Geschmack ist ein wahrer Verwandlungskünstler und lässt sich in viele köstliche Gerichte verwandeln.
Thema 31014 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?
Mikrowellenherde gibt es heutzutage in fast jedem Haushalt, aber auch in Restaurants und Kantinen.
Thema 14133 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!Pampelmuse - Die Pampelmuse ist keine Grapefruit!
Sie dachten, Pampelmuse (Citrus maxima) ist nur eine andere Bezeichnung für Grapefruit? Falsch gedacht. Die Pampelmuse ist eine eigene Art und birgt damit auch ihre ganz eigenen Vorzüge.
Thema 22710 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |