Rezept INFO: KLEINER WIESENKNOPF (Pimpinelle)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept INFO: KLEINER WIESENKNOPF (Pimpinelle)

INFO: KLEINER WIESENKNOPF (Pimpinelle)

Kategorie - Info, Kräuter, Großbritannien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27161
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5337 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein klumpiges Salz !
Salz zieht immer Wasser an. Und damit das Salz im Salzstreuer nicht so schnell zusammenklumpt, geben Sie einige Körnchen Reis mit hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Sanguisorba minor (lat.)
- - Poterium sanguisorba (lat., Synonym zu Sanguisorba
- - minor)
- - Pimpernell
- - Rotkopf
- - Hosenknopf
- - Pimpinelle
- - Kleiner Wiesenknopf
- - Pitfiprenelle (frz.)
- - Burnet (engl.)
- - Salad Burnet (engl.)
- - Pimpernell-Essig
- - Pimpernell-Käse-Sandwich
- - Pimpernellsauce zu pochiertem Fisch
Zubereitung des Kochrezept INFO: KLEINER WIESENKNOPF (Pimpinelle):

Rezept - INFO: KLEINER WIESENKNOPF (Pimpinelle)
Auch wenn sie zart und zierlich aussieht, die hübsche Pflanze mit den rötlich-grünen Blüten ist ziemlich robust und übersteht milde Winter unbeschadet, so daß ihre kleinen grünen Blättchen ganzjährig geerntet werden können. Das mehrjährige Kraut, das in Europa beheimatet ist, war im elisabethanischen England überaus beliebt, wird heute aber weitaus seltener verwendet, es sei denn in einigen französischen und italienischen Gerichten. Der Kleine Wiesenknopf, auch Pimpernell genannt, paßt mit seinem leicht herben und gurkenähnlichen Geschmack gut zu Salaten und Saucen. Pimpernell wird auch häufig mit der kleinen Bibernelle (Pimpinella saxifraga) verwechselt, einer Wiesenpflanze, die wie die Petersilie zu den Doldenblütlern gehört und früher oft als Wildgemüse verwendet wurde. :Verwendung Frische Zweige: Weißwein-Bowlen; kaltes pochiertes Huhn; Meeresfrücbte; grüne Salate; in Essig und in kalten Suppen. :Vendungsformen Blätter: frisch und getrocknet :Aufbewahrung Die Blätter welken rasch und müssen zur Aufbewahrung unmittelbar nach dem Pflücken, in eine Plastiktüte verpackt, in den Kühlschrank. Feingehackt sind auch zum Einfrieren in der Eiswürfelschale geeignet. getrocknete Blätter in luftdicht verschlossenen Behältern kühl und dunkel aufbewahren. Das Kraut ist zum Trocknen nicht gut geeignet, es sollte. auch im Winter, frisch verwendet werden. :Küchentips Große Blätter sind oft hart und zäh und deshalb unbrauchbar. Junge Blätter welken rasch und sollten erst bei Gebrauch frisch gepflückt werden, damit sie ihren feinen Geschmack entfalten. :Fingerprint: 21367298,143392815,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Germknödel - Duftige Leckerei mit RezeptideeGermknödel - Duftige Leckerei mit Rezeptidee
Was steht ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn es zum Urlaub in die Berge geht? Genau: Germknödel essen.
Thema 12554 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Karamell, viel Zucker und sehr SüßKaramell, viel Zucker und sehr Süß
Mindestens 135 Grad braucht es, damit Kristallzucker zu schmelzen beginnt – und was dann passiert, ist nicht nur ein optisches Erlebnis, sondern führt auch zu einem süßen kulinarischen Höhepunkt, dem Karamell.
Thema 40841 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Champgner, Prosecco und Co.Champgner, Prosecco und Co.
Ein prickelndes Vergnügen sind Sekt, Champagner, Prosseco und Co. Doch worin liegen die Unterschiede und wo kommen die prickelnden Genüsse her?
Thema 4277 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |