Rezept Info: Eicheln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Info: Eicheln

Info: Eicheln

Kategorie - Info, Wildfrucht Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28135
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8567 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Puder für die Gummidichtung !
Reiben Sie die Gummidichtung an der Kühlschranktür ab und zu mit etwas Talkum-Puder ein, damit sie geschmeidig bleibt. Der Gummi wird sonst brüchig, und die Kühlschranktür schließt nicht mehr richtig. Es wird mehr Energie verbraucht als notwendig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Eiche
- - Quercus robur Eicheln
Zubereitung des Kochrezept Info: Eicheln:

Rezept - Info: Eicheln
Vor mehreren tausend Jahren stellten die Eicheln fuer die Menschen in unseren Breiten ein wichtiges Nahrungsmittel dar. In den Ausgrabungsstaetten des Altertums findet man deshalb immer wieder in den Kuechen Reste von Eicheln. Bis zur Jahrhundertwende war der aus Eicheln zubereitete Brei fuer die Indianer Kaliforniens Bestandteil der taeglichen Nahrung. Die Eicheln sind wegen des hohen Gerbstoffgehalts bitter und adstringierend. Da Gerbstoffe wasserloeslich sind, muss man die Eicheln nur lange genug kochen und das Wasser immer wieder wechseln, um eine hervorragende Grundlage fuer salzige Speisen (Brei, Gemuesepasteten) oder Suessspeisen (Cremes, Torten, Kuchen usw.) zu erhalten. Getrocknete und gemahlene Eicheln kann man ohne weitere Verarbeitung als Mehl verwenden. Man kann auch die ganzen Eicheln verarbeiten, sofern sie nicht zu bitter sind. Frueher stellte man aus getrockneten Eicheln haeufig Kaffee-Ersatz her. In Suedeuropa und Nordafrika finden wir Eichen, deren Fruechte so suess sind, dass man sie wie Nuesse roh essen oder wie Kastanien roesten kann. Die Eicheln werden im Herbst gesammelt. Wenn sie nicht wurmig oder von Feuchtigkeit angegriffen sind, kann man sie manchmal sogar noch im folgenden Fruehjahr vom Boden aufsammeln. An trockenen, gut beluefteten Orten lassen sie sich bestens aufbewahren. Die Eicheln besitzen wegen des hohen Gehalts an Kohlehydraten und Proteinen einen grossen Naehrwert. Wegen ihres hohen Gerbstoffgehalts kann ein uebermaessiger Genuss von rohen, unbehandelten Eicheln Kopfschmerzen und Verdauungsprobleme verursachen. Verwechslungsmoeglichkeiten bestehen hoechstens mit anderen Arten der Gattung Quercus. Ein Irrtum bliebe im uebrigen ohne Folgen, da die Fruechte aller Eichenarten essbar sind, unter den Voraussetzung, dass man sie wie oben beschrieben zubereitet.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmenFondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmen
An langen Winterabenden wird Gemütlichkeit groß geschrieben. Deshalb stehen Essen mit Zelebrierungscharakter hoch im Kurs – nicht schnell soll es gehen, sondern möglichst lange dauern.
Thema 38238 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Tee time  Auszeit vom AlltagTee time Auszeit vom Alltag
Ein Teestündchen ist zu jeder Jahreszeit ein wahrer Genuss. Wenn die Temperaturen fallen, sorgt ein heißer Tee schnell für Behaglichkeit und Wärme. Außerdem lässt es sich bei einem Tässchen Tee wunderbar entspannen.
Thema 8045 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Ohne Traubenzucker kein GehirnjoggingOhne Traubenzucker kein Gehirnjogging
Beim Traubenzucker verhält es sich wie bei anderen Zuckerarten auch: Zu viel davon ist schädlich. Doch ohne Traubenzucker würde der menschliche Körper nicht funktionieren.
Thema 6313 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |