Rezept Info: Eicheln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Info: Eicheln

Info: Eicheln

Kategorie - Info, Wildfrucht Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28135
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8917 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gesunder Löwenzahn !
Weniger Bitterstoffe als der wilde Löwenzahn enthalten die gebleichten Stiele des Zuchtlöwenzahns aus Frankreich („Vollherziger“), dafür aber dreimal soviel Vitamin C wie normaler Kopfsalat, dazu Karotin, Mineralstoffe, Vitamin B und B2.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Eiche
- - Quercus robur Eicheln
Zubereitung des Kochrezept Info: Eicheln:

Rezept - Info: Eicheln
Vor mehreren tausend Jahren stellten die Eicheln fuer die Menschen in unseren Breiten ein wichtiges Nahrungsmittel dar. In den Ausgrabungsstaetten des Altertums findet man deshalb immer wieder in den Kuechen Reste von Eicheln. Bis zur Jahrhundertwende war der aus Eicheln zubereitete Brei fuer die Indianer Kaliforniens Bestandteil der taeglichen Nahrung. Die Eicheln sind wegen des hohen Gerbstoffgehalts bitter und adstringierend. Da Gerbstoffe wasserloeslich sind, muss man die Eicheln nur lange genug kochen und das Wasser immer wieder wechseln, um eine hervorragende Grundlage fuer salzige Speisen (Brei, Gemuesepasteten) oder Suessspeisen (Cremes, Torten, Kuchen usw.) zu erhalten. Getrocknete und gemahlene Eicheln kann man ohne weitere Verarbeitung als Mehl verwenden. Man kann auch die ganzen Eicheln verarbeiten, sofern sie nicht zu bitter sind. Frueher stellte man aus getrockneten Eicheln haeufig Kaffee-Ersatz her. In Suedeuropa und Nordafrika finden wir Eichen, deren Fruechte so suess sind, dass man sie wie Nuesse roh essen oder wie Kastanien roesten kann. Die Eicheln werden im Herbst gesammelt. Wenn sie nicht wurmig oder von Feuchtigkeit angegriffen sind, kann man sie manchmal sogar noch im folgenden Fruehjahr vom Boden aufsammeln. An trockenen, gut beluefteten Orten lassen sie sich bestens aufbewahren. Die Eicheln besitzen wegen des hohen Gehalts an Kohlehydraten und Proteinen einen grossen Naehrwert. Wegen ihres hohen Gerbstoffgehalts kann ein uebermaessiger Genuss von rohen, unbehandelten Eicheln Kopfschmerzen und Verdauungsprobleme verursachen. Verwechslungsmoeglichkeiten bestehen hoechstens mit anderen Arten der Gattung Quercus. Ein Irrtum bliebe im uebrigen ohne Folgen, da die Fruechte aller Eichenarten essbar sind, unter den Voraussetzung, dass man sie wie oben beschrieben zubereitet.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7693 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Schokolade eine süße VersuchungSchokolade eine süße Versuchung
Schokolade lieben wir wie keine andere Süßigkeit. Egal ob Zartbitter, Vollmilch, mit einer Creme gefüllt, als Praline oder Trinkschokolade.
Thema 9125 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Büffelmozzarella - Delikatess Mozzarella aus BüffelmilchBüffelmozzarella - Delikatess Mozzarella aus Büffelmilch
Viele Leute verstehen unter Mozzarella, etwa faustgroße Klumpen aus Kuhmilchprotein, die eine gummiartige Struktur haben, nach fast nichts schmecken und in Kombination mit Tomaten und Basilikum als italienisches Caprese angeboten werden.
Thema 15034 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |