Rezept Indischer Nudelpudding (Seway ki khir)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Indischer Nudelpudding (Seway ki khir)

Indischer Nudelpudding (Seway ki khir)

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17147
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7234 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Panieren ohne Ei !
Kondensmilch oder Zitronensaft ist bei paniertem Fleisch oder Fisch ein guter Ersatz für verquirltes Ei.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
75 g Vermicelli; (*)
1/4 Tl. Kardamomsamen
50 g Butter
1250 ml Milch
2 El. Sultaninen
25 g Mandeln; gehackt
100 g Zucker; je nach Geschmack
15 g Pistazien; gehackt als Ersatz: mehr Mandeln
Zubereitung des Kochrezept Indischer Nudelpudding (Seway ki khir):

Rezept - Indischer Nudelpudding (Seway ki khir)
(*) In Indien werden fuer diesen Pudding sehr feine Fadennudeln verwendet, die "seway" heissen. Da sie nur in indischen oder pakistanischen Laeden erhaeltlich sind, werden hier "Vermicelli", italienische Fadennudeln verwendet. Den Kardamom im Moerser zerstossen. In einem schweren Topf die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen. Die in etwa 3 cm langen Stuecke zerbrochenen Nudeln hineingeben und einige Sekunden ruehren, bis sie eine goldgelbe Farbe annehmen (wobei unvermeidlich ist, dass einige Stueckchen dunkler werden). Die heisse Milch zugiessen und aufkochen. Den Kardamom, die Sultaninen und die Mandeln hinzufuegen. Die Hitze verringern, so dass die Milch zwar kocht, aber nicht ueberlaeuft. Alles etwa 20 Minuten kochen, dabei haeufig umruehren. Den Zucker zugeben und alles weitere 5 Minuten kochen lassen, bis reichlich 1 Liter Pudding (bei urspruenglich 1250 ml Milch) entsteht. Den Pudding in eine Schuessel giessen und abkuehlen lassen, bis er lauwarm ist. Dabei einige Male umruehren und die Haut, die sich an der Oberflaeche bildet, unterruehren. Den Pudding in eine Servierschuessel oder in Schalen fuellen, mit den Pistazien garnieren, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kuehlschrank stellen. Kalt servieren. * Quelle: Nach: Madhur Jaffrey Indisch Kochen, Gerichte und ihre Geschichte Edition d i a, 1992 ISBN 3 905482 49 5 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Suessspeise, Kalt, Pudding, Teigware, Indien, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sushi die Wurzeln einer Yuppie-NahrungSushi die Wurzeln einer Yuppie-Nahrung
Heutzutage hat wohl jeder wenigstens einmal bereits von diesen Restaurants gehört, in denen man rohen Fisch (Sushi) isst.
Thema 7274 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Chili Gewürz - Chilis bringen Leben und Feuer in die KücheChili Gewürz - Chilis bringen Leben und Feuer in die Küche
Schon vor 8000 Jahren wussten die Mexikaner die Früchte der wild wachsenden Chili-Pflanzen zu schätzen und würzten ihr Essen mit den scharfen Kostbarkeiten aus Mutter Naturs Schatzkiste.
Thema 12356 mal gelesen | 01.10.2007 | weiter lesen
Pilze in Bildern und Rezepten - Zunderschwamm und HexenröhrlingPilze in Bildern und Rezepten - Zunderschwamm und Hexenröhrling
Eichhase und Schopftintling, Gitterschwamm und Satanzspilz, Ästiger Stachelbart und Wetterstern – Liebhaber von Wörtern, alten Grafiken und Pilzen werden ihre Freude haben an diesem Einblick in die jahrhundertealte Beziehung zwischen Mensch und Pilz.
Thema 8689 mal gelesen | 07.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |