Rezept Indianisches Maisdessert

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Indianisches Maisdessert

Indianisches Maisdessert

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15596
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4055 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Majoran !
Nervenwirksam, spannungslösend, sedativtonisierend. Majoran verbindet sich gut mit Bergamotte und Lavendel. Die Mischung wirkt angenehm entspannend.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
700 g Aepfel; saeuerlich
4 El. Ahornsirup
125 g Maisgriess
1/2 Tl. Salz
60 g Butter
4 El. Honig
1/2 l Schwedendickmilch oder
- - geschlagene Dickmilch
1 El. Zitronensaft
1 Tl. Butter; fuer die Form
Zubereitung des Kochrezept Indianisches Maisdessert:

Rezept - Indianisches Maisdessert
Die Aepfel waschen, vierteln, die Kerngehaeuse entfernen und die Apfelviertel in duenne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Apfelscheiben einfuellen und mit dem Ahornsirup betraeufeln. Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Den Maisgriess in einer Schuessel mit dem Salz mischen. Die Butter zerlassen, nicht braeunen lassen und den Honig darin aufloesen. Gut die Haelfte davon mit der Schwedendickmilch oder der Dickmilch verruehren. Den Rest aufbewahren. Die Schwedendickmilchmischung auf den Maisgriess giessen, alles gut miteinander verruehren und auf den Apfelscheiben verteilen. Den Zitronensaft unter die restliche Butter-Honig-Mischung ruehren, den Auflauf damit betraeufeln und auf der zweiten Schiene von unten in etwa 1 Stunde goldbraun backen. Heiss servieren. Tip: Der Maisgriess kann ganz oder zur Haelfte durch Weizengriess ersetzt werden, der mild im Geschmack und feiner in der Koernung ist. * Quelle: Das grosse Vollwertkochbuch GU Verlag ausgesucht und getippt von Eli und Thomas ** Gepostet von Elisabeth Hafeneger Date: Thu, 11 May 1995 Stichworte: Suessspeise, Warm, Polenta, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gesundes Pausenbrot Kinder lieben Abwechslung und ÜberraschungenGesundes Pausenbrot Kinder lieben Abwechslung und Überraschungen
Jeden Morgen das Gleiche: der fünfjährige Tim stochert in Zeitlupe in seinen Cornflakes herum, die achtjährige Laura würde statt zu frühstücken lieber noch ein bisschen schlafen…
Thema 24857 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen
Toona - Gemüse vom BaumToona - Gemüse vom Baum
Der aus Asien stammende Chinesische Gemüsebaum (Toona sinensis) ist in seiner Heimat äußerst beliebt. Hierzulande rückt er nur langsam in den Blickpunkt der Pflanzenfreunde.
Thema 17269 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4089 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |