Rezept ICLI KOEFTE, SCHWIEGERMUTTERS KOEFTE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept ICLI KOEFTE, SCHWIEGERMUTTERS KOEFTE

ICLI KOEFTE, SCHWIEGERMUTTERS KOEFTE

Kategorie - Fleisch, Bulgur, Türkei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28437
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26171 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Baldrianwurzeltee !
Gegen Schlafstörungen und ein optimales Beruhigungsmittel

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
25 g Kochfett
100 g Zwiebeln; feingehackt
125 g Lammfleisch; gehackt
25 g Walnusskerne
1/4 Tl. Salz; oder nach Belieben
1/4 Tl. Getrockneter Thymian
1/4 Tl. Paprikapulver
1/4 Tl. Schwarzer Pfeffer; gemahlen
1/4 Tl. Zimtpulver
1/4 Tl. Kuemmel; gemahlen
1/4 Tl. Nelkenpfeffer; gemahlen
2  Petersilie; gehackt
125 g Lammfleisch; gehackt
150 g Bulgur; feingemahlen
1  Koriandersamen
1/4 Tl. Salz
1/4 Tl. Paprikapulver
250 g Kochfett; oder Olivenoel zum Fritieren
- - Rettich-Tahina- Salat
- - C. Rosenschon Die Rezeptesammlung der Unix-AG, kochbuch@unix-
- - ag.uni-kl.de Gepostet von: Rene Gagnaux EMail: r.gagnaux@tic.ch
Zubereitung des Kochrezept ICLI KOEFTE, SCHWIEGERMUTTERS KOEFTE:

Rezept - ICLI KOEFTE, SCHWIEGERMUTTERS KOEFTE
Icli Koefte ist ein in ganz Suedostanatolien verbreitetes Gericht. Wenn in Adiyaman eine Braut in ihr neues Haus kommt, laesst die Schwiegermutter alles stehen und liegen, was sie nach den Mittagsgebeten tun wollte, um Icli Koefte zu bereiten. Sie hoehlt die Koefte aus, drueckt die Fuellung hinein, verschliesst die Oeffnung und wuenscht sich dabei: "Moege der Mund der Braut ebenso versiegelt sein!" Sie gart die Koefte und hofft dabei, ihre Schwiegertochter werde nicht zu redselig sein und sich als gehorsame Ehefrau erweisen. Die Braut und ihr Mann essen Schwiegermutters Koefte am naechsten Tag. Fuer die Fuellung das Fett in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze zerlassen, die Zwiebeln hineingeben und in etwa 5 Minuten goldgelb braten. Das Hackfleisch zugeben und etwa 7 bis 8 Minuten unter staendigem Umruehren braten, bis der Fleischsaft eingekocht ist. Die Walnusskerne mit einem Messer hacken, ohne sie zu zerdruecken (nicht im Moerser zerkleinern), an das Fleisch geben, Salz, Thymian und Gewuerze zufuegen, umruehren und vom Feuer nehmen. Die Petersilie darueberstreuen und abkuehlen lassen. Die Fuellung kann am Vortag zubereitet und im Kuehlschrank aufbewahrt werden. Fuer die Koefte Bulgur in eine flache Schuessel geben. Koriandersamen mahlen oder zerstossen und mit dem Salz und dem Paprikapulver zum Bulgur geben. Bulgur 30 Minuten kneten oder in das Knetwerk des Mixers geben; von Zeit zu Zeit etwas heisses Wasser hinzufuegen, aber nicht mehr als 150 ml. Wenn die Mischung die Beschaffenheit von Teig hat, das Hackfleisch zufuegen. Weitere 10 bis 15 Minuten kneten oder im Mixer verarbeiten, bis Fleisch und Bulgur gut vermischt und wie ein Teig miteinander verbunden sind. Die Paste in Portionen von Eigroesse unterteilen; die angegebene Menge sollte fuer 3 Koefte pro Person ausreichen. Nehmen Sie jede Koefte einzeln in die Hand und machen Sie mit dem Zeigefinger eine tiefe Mulde hinein. Fuellen Sie die Oeffnung mit der kalten Fuellung und verschliessen Sie sie wieder, indem Sie das obere Ende mit einer drehenden Bewegung vorsichtig zusammendruecken. Wenn die Koefte fertig sind, das Fett oder Oel erhitzen und die Fleischbaellchen darin 3 bis 4 Minuten fritieren, dabei umwenden. Dann herausnehmen und auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. Die Koefte koennen kalt oder warm gegessen werden. Anmerkung: Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Koefte-Mischung zu binden, so fuegen Sie etwas Mehl zu.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 6012 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Die Mispel eine unbekannte WildfruchtDie Mispel eine unbekannte Wildfrucht
Kaum jemand weiß noch etwas mit dem Namen und der Frucht anzufangen, obwohl die Mispelfrüchte im Mittelalter begehrt waren und in Klostergärten gezüchtet wurden.
Thema 24075 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Steak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängenSteak - saftig und zart soll es sein, Steaks müssen hängen
Ob englisch, medium oder durch: ein Rindersteak muss zart und saftig sein, sonst stellt das Mahl die Kiefermuskeln auf eine harte Belastungsprobe und der Genuss geht flöten.
Thema 47606 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |