Rezept Hummer Curry

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hummer Curry

Hummer Curry

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6919
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4096 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brühwürfel !
Kochen sie Brühwürfel niemals mit, da sie sonst ihr Aroma verlieren. Die Brühwürfel sollen der heißen Flüssigkeit nur zugesetzt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Hummerfleisch
200 g kleine Garnelen
2  braune Zwiebeln
4  rote Chilischoten
2  gruene Chilischoten
2  Knoblauchzehen
100 g Butterschmalz (Butaris)
400 ml Currysauce (Rezept siehe unten)
75 g Kokosraspeln
75 g knusprig gebratene Zwiebelstuecke
- - Salz zum Abschmecken
- - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
50 g kleine Pfirsichstuecke
4  Schalotten
15  mm frische Ingwerknolle
1  Stengel Zitronengras
1  Knoblauchzehe
2 Tl. Erdnussoel
2 Tl. Currypulver
1/2 Tl. Anispulver
1/2 Tl. Kuminpulver
1/2 Tl. Safranpulver
150 ml dicke Kokosmilch (vgl. Rezept)
300 ml Fischbruehe
1/2 Tl. Salz
15  mm Stangenzimt
2  Gewuerznelken
3  Kardamomsamen
Zubereitung des Kochrezept Hummer Curry:

Rezept - Hummer Curry
Das Hummerfleisch in Stuecke schneiden. Die Garnelen schaelen und reinigen. Zwiebeln schaelen, die Chilies grob hacken und den Knoblauch zerdruecken. Das Butterschmalz in einer grossen Pfanne schmelzen und Zwiebeln und Knoblauch fuer drei Minuten schmoren. Das Hummerfleisch und die Garnelen hinzufuegen und fuenf Minuten kochen, dabei haeufig umruehren. Dann wieder herausnehmen und die Sauce in der Pfanne um die Haelfte reduzieren. Dann die Currysauce dazugiessen (Rezept siehe unten), die Chilies dazugeben und mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken. Zum Kochen bringen und Hummerfleisch und Garnelen wieder hinzufuegen. Den Herd runterschalten und leise fuer etwa 20 Minuten koecheln. Wieder herausnehmen und auf einer Servierplatte anrichten. Danach werden die Kokosraspeln und die knusprig gebratenen Zwiebelstuecke zur Sauce gegeben. Einkochen lassen und ueber das Seafood geben. Mit kleinen Pfirsichspalten garnieren. Fuer die Sauce Schalotten, Ingwer, Zitronengras und Knoblauch kleinschneiden. In eine Schuessel geben und ein Viertel des Erdnussoels dazugeben, das Ganze zu einer glatten Paste zerstossen. Das uebrige Erdnussoel in einer Pfanne erhitzen und die Gewuerzpaste fuer 3-4 Minuten pfannenruehren. Dann Currypulver, Anis, Kumin und Safran dazugeben. Kokosmilch und Fischbruehe in die Pfanne giessen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen und zum Kochen bringen. Die Hitze wieder herunterschalten und die Zimtstange, die Nelken und die Kardamomsamen dazugeben und fuer 20 Minuten koecheln lassen. Zimtstange, Nelken und Kardamom werden wieder herausgenommen, bevor die Sauce ueber das Seafood gegossen wird. ** From: c.bluehm@link-f.comlink.de Date: Sat, 02 Jan 1993 17:49:00 CET Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: ZER, Hummer, Fischgerichte, Malayisch

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle FettsäurenMohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle Fettsäuren
Früher leuchteten die roten Blüten des Klatschmohns in jedem Getreidefeld, dann wurden sie mit Unkrautvernichtungsmitteln vertrieben.
Thema 6184 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Limetten - Limette verfeinert Dressings, Kräutersoßen und den CaipirinhaLimetten - Limette verfeinert Dressings, Kräutersoßen und den Caipirinha
Limetten sind grüner und kleiner als Zitronen – und ihr Duft ist so fein und appetitanregend, dass das Aroma einer Zitrone im Direktvergleich geradezu banal wirkt.
Thema 5772 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Ohne Traubenzucker kein GehirnjoggingOhne Traubenzucker kein Gehirnjogging
Beim Traubenzucker verhält es sich wie bei anderen Zuckerarten auch: Zu viel davon ist schädlich. Doch ohne Traubenzucker würde der menschliche Körper nicht funktionieren.
Thema 6594 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |