Rezept Huhn in Erdnusssauce Jiao Zhi Ji Xiong

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huhn in Erdnusssauce Jiao Zhi Ji Xiong

Huhn in Erdnusssauce Jiao Zhi Ji Xiong

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20571
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8206 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spargel frisch und knackig !
Bevor Sie Spargel schälen, sollten Sie dieses feine Gemüse mindestens eine Stunde in kaltes Wasser legen. Dadurch werden Spargel – auch wenn sie schon ein paar Tage vorher geerntet wurden – wieder ganz frisch und knackig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
500 g Haehnchenbrust ( Filet ) 3 Fruehlingszwiebeln 3 El Oel
10 g Reisnudeln
6 El. Erdnussbutter
2  Tassen Wasser
1  Zehe Knoblauch
2 Tl. Brauner Zucker
2 El. Chinesische Soyasauce (salzig)
1 Tl. Sambal Trassi (unbedingt!!!) 2 El Aceto Balsamico 3 El Zitronensaft (besser
- - Tamarinde) 2 El Ketchup 2 Msp. Korianderpulver
Zubereitung des Kochrezept Huhn in Erdnusssauce Jiao Zhi Ji Xiong:

Rezept - Huhn in Erdnusssauce Jiao Zhi Ji Xiong
Zunaechst hacken wir den Knoblauch und schneiden die Fruehlings- zwiebeln in feine Ringe. Dann werden im Guo 2-3El Oel erhitzt, darin das Fleisch angebraten und bei reduzierter Hitze fertig gegart (mit einen Deckel). Waehrend nun unser Haehnchenfilet gemuetlich vor sich hin brutzelt, koennen wir die Sauce zubereiten. Hierzu geben wir zunaechst das Wasser und die Erdnussbutter in einen nicht zu kleinen Topf, verruehren alles zu einer saemigen Masse und erhitzen *vorsichtig*. Nachdem wir unter staendigem Ruehren die restlichen Saucenzutaten bis auf den Zitronensaft zugegeben haben, lassen wir die Sauce kurz aufwallen und ruehren, bis sie Bindung bekommt. Wir schmecken nun noch mit Zitronensaft ab und stellen die Sauce bis zur weiteren Verwendung warm. Besser wird die Sauce natuerlich mit Tamarindensaft, oder Tamarindenmus, der Beste Ersatz dafuer ist Rharbarber, der mit etwas etwas Aceto Balsamico verkocht fast exakt den Saeureton ergibt, den die Tamarinde hat. Unser mittlerweile gar gewordenes Fleisch wird nun bei starker Hitze noch etwas gebraeunt, dann aus dem Guo genommen und ebenfalls warmgestellt. Der Arbeitsgang, der nun folgt, kann notfalls auch weggelassen werden, da er am Geschmack des Gerichts nur wenig aendert. aber er steigert die Optik dieses Gerichtes ungemein und sollte wenigstens einmal ausprobiert werden... Wir geben 4-5 El Oel in den Guo und lassen es so heiss werden, dass von einem in das Oel eingetauchten Holzloeffel oder einem hoelzernen Pfannenschaber lebhaft kleine Blaeschen aufsteigen. In diesem sehr heissen Oel fritieren wir nun sukzessive unsere Reisnudeln, die sich dabei aufblaehen und an die Oberflaeche des Guo steigen. Wenn dieser Effekt nicht auftritt, dann ist in 99% aller Faelle das Oel noch zu kalt gewesen. Die Nudeln, die sich nicht aufblaehen und unten im Guo liegen bleiben, sind ungeniessbar und muessen verworfen werden. Wenn alles geklappt hat, schwimmen nun an der Oberflaeche zarte weisse krosse Nudeln, die aber sofort abgeschoepft und abgefettet werden muessen. Sie sollten nicht braun werden, da sie sonst zu stark an Geschmack verlieren. Aber nun zurueck zu unserem Gericht; auf der Servierplatte (vor- waermen nicht vergessen) giessen wir mit einem Teil der Sauce einen Saucenspiegel an, geben dann das Haehnchenfilet in die Mitte dieses Spiegels und dekorieren die Raender mit den Glasnudeln. Ueber unser Fleisch geben wir nun noch 2-3 El Sauce, bestreuen nach Gusto mit den Fruehlingszwiebelringen und servieren sofort mit Reis und der restlichen Sauce. Tip: Diese Sauce laesst sich uebrigens hervorragend bevorraten. Im Kuehlschrank haelt sie sich, geeignete Gefaesse vorausgesetzt, zwei bis drei Wochen. ** Gepostet von: Joachim Doerr Stichworte: Gefluegel, Haehnchen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Okinawa Diät - Ernährung mit viel Fisch und wenig KalorienOkinawa Diät - Ernährung mit viel Fisch und wenig Kalorien
Okinawa ist eine Insel im Süden Japans, die den Wissenschaftlern Denkstoff gibt, denn hier leben die meisten - gesunden und vitalen - hundertjährigen Menschen.
Thema 17211 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Okra Gemüse - Okras, Okraschoten bringen gesunde vielfalt auf den TellerOkra Gemüse - Okras, Okraschoten bringen gesunde vielfalt auf den Teller
Sie sehen aus wie eine schlanke Kreuzung aus Zucchini und Peperoni, kommen jedoch nicht aus dem Mittelmeerraum, sondern sind im tiefsten Afrika beheimatet: Okraschoten.
Thema 42201 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Vanille - Heilmittel und Aphrodisiakum das Gewürz der GötterVanille - Heilmittel und Aphrodisiakum das Gewürz der Götter
Wie so viele Bücher rund ums Kochen und um Lebensmittel aus dem Hause des Schweizer AT-Verlags ist auch dieser opulent ausgestattete Band über „Vanille –Gewürz der Göttin“ ein Augenschmaus.
Thema 9902 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |