Rezept Huhn in Burgunder

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huhn in Burgunder

Huhn in Burgunder

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18048
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5582 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Olive !
Gegen Gicht helfen bei der Entgiftungsarbeit der Leber

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Huehnchen (oder Haehnchen)
- - Salz
- - Pfeffer
- - Zitronensaft
50 g Butter
1  Zwiebel
1 Tas. saure Sahne
1 Tas. Burgunder
1  Likoerglas Weinbrand
1  Lorbeerblatt
1 Bd. Petersilie
- - Thymian
- - Estragon
- - Muskat
1 klein. Dose Champignons
50 g geraeucherter und durchwachsener Speck
Zubereitung des Kochrezept Huhn in Burgunder:

Rezept - Huhn in Burgunder
Huehnchen waschen, salzen, pfeffern, mit Zitronensaft betraeufeln. Nebeneinander in den gewaesserten Roemertopf legen. Mit Speckscheiben belegen. Saure Sahne mit dem Burgunder vermischen, mit den Gewuerzen zusammen vorsichtig neben die Huehnchen in den Topf giessen. Topf schliessen und ca. 60 min. bei 250Grad schmoren. Nun Topf oeffnen. Die Huehnchen sind jetzt butterweich (ansonsten waren es alte Haehne ;-)) Vorsichtig herausnehmen und die Sosse in eine Schuessel abgiessen. Die Huehnchen bei offenem Deckel ca. 10 min. bei 220Grad knusprig braeunen lassen. Die Sosse waehrenddessen durch ein Sieb geben. Mit den Champignons und der Butter verfeinern, nach Geschmack etwas binden. Mit dem Weinbrand wuerzen. Mit Weissbrot und einem guten Glas Wein servieren. Variationen: Koennen nichts besser machen ;-) Naehrwert: Pro Portion ohne Beilagen ca. 500 Kal. = ca. 2093 Joule Hinweise: Der Thymian ist wichtig! Er gibt zusammen mit dem Rotwein den Geschmack schlechthin. * Quelle: "Braten und Schmoren im Roemertopf" von Eva Exner ** Gepostet von: Catrin Eger Stichworte: Roemertopf, P4, Gefluegel, Huhn

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 12871 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Gusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen GenussGusseiserne Töpfe und Pfannen: Ideal für außergewöhnlichen Genuss
Profiköche schwören auf sie und auch so mancher Hobbykoch möchte nicht mehr auf sie verzichten: gusseiserne Töpfe und Pfannen. Aber was hat dieses Kochgeschirr aus schwerem Gusseisen, was andere Töpfe und Pfannen nicht haben?
Thema 5604 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Natürliche Lebensmittel - länger fit und leistungsfähig bleibenNatürliche Lebensmittel - länger fit und leistungsfähig bleiben
Fühlen Sie sich müde, ausgelaugt und nicht mehr so leistungsfähig wie früher? Das muss nicht sein.
Thema 10241 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |