Rezept Huhn auf sardische Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huhn auf sardische Art

Huhn auf sardische Art

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22249
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4547 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bratkartoffeln !
Wer rohe Kartoffeln z.b. für rohe Bratkartoffeln in gleichmäßige Scheiben schneiden will, kann einen Gurkenhobel verwenden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
1500 g Huhn
200 g Hühnerleber
1 El. Butter
- - Olivenöl extra vergine
1  Lorbeerblatt
250 g Semmelbrösel
250 g Tomaten
2  Eier
80 g Pecorino, frisch gerieben
50 g Sultaninen in warmem Wasser eingeweicht
50 ml Milch
- - Salz
- - Pfeffer aus der Mühle
1  Ei, hartgekocht
1/2  Zitrone, den Saft
300 ml Fleischbrühe, heiß
Zubereitung des Kochrezept Huhn auf sardische Art:

Rezept - Huhn auf sardische Art
:Pro Person ca. : 1053 kcal Das Huhn sorgfältig waschen und abtrocknen. Die Hühnerleberchen säubern, waschen und kleinhacken. Die Butter mit etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Hühnerleber und Lorbeerblatt hineingeben und 2 Minuten kräftig anbraten. Die Semmelbrösel hinzufügen und 5 Minuten auf kleiner Flamme weiterschmoren lassen. Die Tomaten inzwischen mit kochendem Wasser überbrühen, abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten mitschmoren. Die Pfanne vom Feuer nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Die rohen Eier, den Pecorino, die Sultaninen und die Milch hinzufügen. Alles sorgfältig vermischen, salzen und pfeffern. Das Huhn mit der Mischung füllen und das harte Ei in die Mitte geben. Eine feuerfeste Form einölen, das Huhn hineinlegen und 50 bis 60 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen braten, dabei nach und nach mit Zitronensaft und Brühe beträufeln.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Esterházy-TorteDie Esterházy-Torte
In Budapest wie in Wien kann man im Cafe ein Erbe der kaiserlichen und königlichen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn kosten, das im Gegensatz zur Regierungsform ‚Kakaniens’ überlebt hat.
Thema 16748 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Grütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen NordenGrütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen Norden
Rote Grütze ist eine typische Spezialität aus Norddeutschland. Von Ostfriesland über Bremen und Hamburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern – das Dessert "Rote Grütze" hat überall Tradition.
Thema 18900 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen
Exotische Früchte reich an Abwechslung und VitamineExotische Früchte reich an Abwechslung und Vitamine
Sie haben genug von Apfel, Bananen und Orangen? Dann probieren Sie doch einmal zur Abwechslung mal die Exoten aus Übersee – echte Alternativen zu den Klassikern im Obstregal.
Thema 14588 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |