Rezept Huehnertopf mit Shiitake Pilzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huehnertopf mit Shiitake-Pilzen

Huehnertopf mit Shiitake-Pilzen

Kategorie - Gefluegel, Eintopf, Asien, Pilze, Huelsenfrue Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29125
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2556 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kürbis und Kürbisse !
Kürbisse, kugelig bis walzenförmig und enorm groß, haben bis November Saison. Wer keinen Kürbis im Garten hat, schaut sich auf dem Markt um, wo neben großen Exemplaren, die werden auch scheibchenweise verkauft, auch die leuchtend orangefarbenen Hokkaido-Kürbisse, mit hohem Karotingehalt und maronenartigem Geschmack, angeboten werden. Übrigens, der Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Mal probieren: Dünne Scheiben in Butter braten, salzen, pfeffern und essen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1  Suppenhuhn (ca. 2,5 kg)
500 g Schaelerbsen, gelb
250 g Moehren
2 Bd. Fruehlingszwiebeln
250 g Shiitakepilze, frisch oder 30 g getrocknet
300 g Bambussprossen in Streifen, aus der Dose
- - Salz
30 g Ingwer, frisch
30 g Knoblauch
30 g Butterschmalz
1 El. Curry oder Kreuzkuemmel
1/2 El. Sambal oelek
2  Zitronen-Saft(nach Belieben)
2 Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Huehnertopf mit Shiitake-Pilzen:

Rezept - Huehnertopf mit Shiitake-Pilzen
Das Huhn in 4 l kaltem Salzwasser zum Kochen bringen und 2 Stunden garen. Nach einer Stunde die Schaelerbsen dazugeben. Inzwischen die Moehren schaelen und in kurze schmale Stifte schneiden. Die Fruehlingszwiebeln putzen. Den weissen Teil der Fruehlingszwiebeln in etwa 5 cm Laenge abschneiden und der Laenge nach sechsteln. Das Gruen schraeg in Stuecke schneiden. Die Pilzstiele abschneiden (getrocknete Pilze mindestens 1 Stunde vorher in lauwarmem Wasser einweichen). Die Pilzkoepfe in Streifen schneiden. Bambussprossen abspuelen, abtropfen lassen und, wenn noetig, halbieren. Huhn aus dem Topf nehmen und abkuehlen lassen. Suppe entfetten, dann die Erbsen darin weitere 30 Minuten kochen lassen, bis sie ganz zerfallen sind. Mit Salz abschmecken. Nacheinander die Moehren, Fruehlingszwiebeln, Pilze und Bambussprossen in den Topf geben und jeweils 5 Minuten garen. Ingwer und Knoblauch schaelen und fein hacken. Butterschmalz oder Huehnerfett (von der Suppe abgeschoepft) erhitzen, Curry oder Kreuzkuemmel darin anroesten. Knoblauch und Ingwer zugeben und bei milder Hitze glasig werden lassen. Sambal unterruehren, dann mit dem Zitronensaft loeschen und die Wuerzmischung in die Suppe geben. Das Huehnerfleisch ausloesen und in Stuecke schneiden. In die Suppe geben und 5 Minuten durchziehen lassen, dann nach Geschmack mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Schnittlauch in Roellchen geben und ueber die Suppe streuen. Erfasst von Petra Holzapfel Quelle: nach "essen & trinken" 12/92 (Originalrezept verwendet Kreuzkuemmel)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Portulak - Vitamine und heilende WirkungPortulak - Vitamine und heilende Wirkung
Die Ägypter verwendeten ihn als Heilpflanze, die Griechen schätzten ihn sehr als Salat – der Portulak. Portulak hat einen interessanten Geschmack und ist mit Vitalstoffen reichlich gespickt.
Thema 18606 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Vital Wasser und Durstlöscher für die SommerhitzeVital Wasser und Durstlöscher für die Sommerhitze
Je heißer der Sommer, desto mehr soll getrunken werden. Aber von welchem Getränk trinkt man freiwillig mindestens 3 Liter pro Tag? Versteckte Dickmacher sind in allzu vielen Getränken.
Thema 8661 mal gelesen | 26.07.2007 | weiter lesen
Zink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und HormoneZink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und Hormone
Ist die kalte Jahreszeit erst wieder im Anmarsch, so häufen sich auch wieder Schnupfen, Grippe & Co. Ein Spurenelement kann das Immunsystem auf Trab bringen: Zink.
Thema 40955 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |