Rezept Huehnersuppe mit Morchelkloesschen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huehnersuppe mit Morchelkloesschen

Huehnersuppe mit Morchelkloesschen

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15176
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2533 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Champignons !
den unteren Teil des Stiels und eventuell dunkel verfärbte Stellen entfernen. Dann die Pilze nur trocken putzen. Keinesfalls ins Wasser legen, sie saugen sich voll.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
25 g Spitzmorcheln; getrocknet
750 g Huehnerklein
1  Poularde; ca. 1,6 kg
150 g Knollensellerie
3  Zwiebeln
3  Stangen Porree; ca. 650 g
- - Salz
3  Lorbeerblaetter
10 g Ingwerpulver
1/2  Muskatnuss; am Stueck
1/2  Bd. Glatte Petersilie
60 g Butter
125 g Mehl
3  Eier
4 El. Trockener Sherry
Zubereitung des Kochrezept Huehnersuppe mit Morchelkloesschen:

Rezept - Huehnersuppe mit Morchelkloesschen
-- e&t -- posted by K.-H. Boller -- modified by Bollerix Am Vortag die Morcheln kalt abbrausen und ueber Nacht in 3/4 l lauwarmen Wasser einweichen. Ebenfalls am Vortag das Huehnerklein und die Poularde in gut 3 1/2 Liter Wasser zum Kochen bringen und abschaeumen. Bei schwacher Hitze im offenen Topf insgesamt 150 Minuten ganz leise kochen. Sellerie, Zwiebeln und eine Stange Porree putzen und grob wuerfeln. Nach dem ersten Abschaeumen mit Salz, Lorbeer, Ingwer und Muskatnuss in die Bruehe geben. Zwischendurch immer wieder abschaeumen, dann ueber Nacht kalt stellen. Am naechsten Tag die kalte Bruehe entfetten, zwei Essloeffel Fett aufbe- wahren. Die Bruehe durch ein Mulltuch in einen anderen Topf umgiessen. Das Poulardenfleisch von den Knochen loesen und haeuten, mundgerecht zerteilen und in die Bruehe geben. Die Morcheln aus dem Einweichwasser nehmen und abbrausen. Das Einweichwasser aufheben. Die mittleren und kleinen Morcheln entstielen und in die Bruehe geben. Die grossen Morcheln mit der Petersilie fein hacken und beiseite stellen. Das Morchelwasser filtern, ein Drittel davon zur Bruehe geben. Fuer die Kloesschen den Rest Morchelwasser auf 1/4 Liter einkochen und salzen. Die Butter oder Margarine darin aufkochen. Das Mehl auf einmal hineinschuetten, aufkochen und dabei mit einem Holzloeffel umruehren, bis sich die Masse als Kloss vom Topfboden loest. Die Masse vom Herd nehmen. Sofort nacheinander die Eier unterruehren. Mit dem letzten Ei die Morchel-Petersilie-Mischung unterruehren. Die Masse kalt werden lassen. Dann mit zwei nassen Loeffeln Kloesschen formen und im siedenden Salzwasser etwa 15 Minuten ziehen lassen. Die Huehnersuppe langsam heiss werden lassen. Den restliche Porree putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. In den zwei Essloeffel Huehnerfett glasig anduensten, eine Tasse Bruehe dazugeben, einmal aufkochen, dann in die Suppe geben. Die Kloesschen dazugeben, mit Salz und Sherry wuerzen und servieren. Zubereitung: ca. 210 Minuten (plus Einweich und Kuehlzeit) Pro Portion: ca. 262 kcal * Quelle: ** Gepostet von K.-H. Boller Date: 9 Apr 95 13:0 Stichworte: Suppe, Fleisch, Huhn, Gemuese, P12

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wasserkocher - kochend heiß oder brandgefährlich?Wasserkocher - kochend heiß oder brandgefährlich?
Ob für Tee oder Kaffee, die 5-Minuten-Terrine oder eine schnelle Suppe – kochendes Wasser wird oft benötigt. Praktische und vor allem schnelle Hilfe versprechen Wasserkocher.
Thema 5403 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Preiswerte Kartoffelgerichte zum selber machenPreiswerte Kartoffelgerichte zum selber machen
In früheren Jahrhunderten trug die Kartoffel erheblich dazu bei, dass die Menschen Krisen und Hungersnöte besser überstanden.
Thema 8391 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen
Niedertemperatur-Garen: Braten ohne Stress und butterzartNiedertemperatur-Garen: Braten ohne Stress und butterzart
Niedertemperaturgaren hilft, die Vorbereitung festlicher Menüs mit köstlichen Braten zu einer recht stressfreien Angelegenheit zu machen. Egal ob Ostern, Familienfest oder Weihnachten:
Thema 37562 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |