Rezept HUEHNERPASTETE A LA KREOLE

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept HUEHNERPASTETE A LA KREOLE

HUEHNERPASTETE A LA KREOLE

Kategorie - Gefluegel, Huhn, Cajun Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26024
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3009 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wein richtig temperiert !
Edle Weißweine schmecken am besten, wenn sie Kellertemperatur haben. Zu kalt serviert, kann sich die feine Blume nicht entfalten. Rote Weine schmecken am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Aber nicht neben die Heizung stellen!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
300 g Mehl; mit
- - Backpulver; gemischt
1/2 Tl. Getrockneter Thymian
120 g Butter; eiskalte in Stuecke geschnitten
200 ml Sahne
400 g Huehnerfleisch ohne Knochen; gewuerfelt
2 Scheib. Schinkenspeck; gehackt
45 g Butter
2 El. Trockener Sherry
125 ml Huehnerbruehe
125 ml Sahne
1 El. Roux
3  Fruehlingszwiebeln; fein gehackt
1  Ei; oder
- - Milch
Zubereitung des Kochrezept HUEHNERPASTETE A LA KREOLE:

Rezept - HUEHNERPASTETE A LA KREOLE
Mehl und Thymian mit der Butter in der Kuechenmaschine glattruehren, dann die Sahne zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit Folie beddeckt eine halbe Stunde in den Kuehlschrank stellen. Huehner- und Schinkenwuerfel in Butter anbraeunen. Sherry angiessen und bei grosser Hitze ohne Deckel kochen, bis die Fluessigkeit verdampft ist. Huehnerbruehe, Sahne und Roux zugeben und unter Ruehren aufkochen, bis die Sauce dick wird. Fruehlingszwiebeln unterziehen, In eine gefettete flache Auflaufform umfuellen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsflaeche zwei Zentimeter dick ausrollen. 20 Plaetzchen von fuenf zentimeter Durchmesser ausstechen und mit der Gabel einstechen. Plaetzchen ueber der Fuellung verteilen, mit geschlagenem Ei oder Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 220GradC circa 15 Minuten goldbraun backen. TIP! : Statt Huehnerfleisch Ente oder Kabeljau benutzen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 14735 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Harald Wohlfahrt - Kochkunst auf höchstem NiveauHarald Wohlfahrt - Kochkunst auf höchstem Niveau
Wer über die Weihnachtsfeiertage einen Abstecher in die Baiersbronner „Schwarzwaldstube“ plant, um sich dort von Harald Wohlfahrt und seinem Team kulinarisch verwöhnen zu lassen, ist im Oktober leider schon ein wenig zu spät dran.
Thema 5299 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 8444 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |