Rezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17944
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11157 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Klar wie Kloßbrühe !
Zwei bis drei Eierschalen lassen Sie ca. zehn Minuten in der Knochenbrühe mitkochen und die Brühe wird klar. Sie können die fertig gekochte Brühe aber auch durch einen Kaffeefilter oder ein Haarsieb gießen, das hat die gleiche Wirkung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Huehnerbrustfilet
1/2  rote Paprikaschote
3  Kaffir-Zitronenblaetter
50  Basilikumblaetter (Bai Horapha)
1/2 Dos. ungesuesste Kokosmilch (200 ml)
2 El. Panaeng-Currypaste (s.u.)
2 El. Fischsauce
3 El. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai):

Rezept - Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)
Huehnerbrust in duenne Streifen schneiden. Paprikahaelfte waschen, vom Stielansatz, den weissen Rippen und Kernen befreien und in sehr feine Streifen schneiden. Zitronnblaetter waschen, Trockentupfen, laengs aufrollen und ebenfalls in hauchduenne Streifen schneiden. Basilikumblaetter waschen und trockenschuetteln. Von der dickeren Schicht oben auf der Kokosmilch 1 El. abnehmen und beiseite stellen, Rest in einen Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Panaeng-Currypaste (siehe Rezept) einruehren und etwa 1 Min. bei schwacher Hitze leicht koecheln lassen. Huehnerbruststreifen, Fischsauce, Zucker und die Haelfte der Zitronenblaetterstreifen dazugeben , alles bei schwacher Hitze etwa 5 Min. kochen lassen. In eine passende Schuessel fuellen, Basilikumblaetter unterruehren. Mit Paprkastreifen, Zitronenblaetterstreifen und 1 El. dicker Kokosmilch garnieren. Variante: Nehmen Sie zur Abwechslung einmal 500 g kuechenfertige Garnelen. Besonders gut schmeckt dieses Gericht auch mit Schweineschnitzelstreifen. Zubereitungszeit 20 Min. (+ 20 Min. fuer die Paste) Pro Portion: 1600 kJ/380 kcal Stichworte: Thailand, Scharf, Schnell, P4, Gefluegel, Huhn

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brennnessel - Was macht das Unkraut im Kochtopf ?Brennnessel - Was macht das Unkraut im Kochtopf ?
Wer hat noch nicht die Bekanntschaft gemacht mit Brennnesseln? Zumeist wohl unerwartet in der Kindheit, wenn man während einer abenteuerlichen Wanderung durchs Gehölz plötzlich in einem ganzen Wald von Brennnesseln stand.
Thema 6013 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Spargel mal ganz anders als süsses DessertSpargel mal ganz anders als süsses Dessert
Jeder kennt Spargel, fast jeder mag Spargel, aber kaum jemand weiß, was man mit Spargel alles machen kann, nämlich auch süßen Nachtisch.
Thema 12990 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Die Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße WindengewächsDie Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße Windengewächs
Ihren irreführenden Namen erhielt sie durch eine Verwechslung: Die Süßkartoffel ist gar keine Kartoffel, sondern ein Windengewächs, und wer von ihr einen echten Kartoffelgeschmack erwartet, erlebt eine kulinarische Enttäuschung.
Thema 9901 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |