Rezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17944
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11370 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kühlschrankgitter für Kuchen !
Sie haben vielleicht sehr viele Kuchen, Brote oder Plätzchen gebacken und wissen nicht, wohin mit ihnen zum Abkühlen? Nehmen Sie ein oder mehrere Borde aus dem Kühlschrank heraus, und Sie haben die besten Kuchengitter zur Verfügung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Huehnerbrustfilet
1/2  rote Paprikaschote
3  Kaffir-Zitronenblaetter
50  Basilikumblaetter (Bai Horapha)
1/2 Dos. ungesuesste Kokosmilch (200 ml)
2 El. Panaeng-Currypaste (s.u.)
2 El. Fischsauce
3 El. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai):

Rezept - Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)
Huehnerbrust in duenne Streifen schneiden. Paprikahaelfte waschen, vom Stielansatz, den weissen Rippen und Kernen befreien und in sehr feine Streifen schneiden. Zitronnblaetter waschen, Trockentupfen, laengs aufrollen und ebenfalls in hauchduenne Streifen schneiden. Basilikumblaetter waschen und trockenschuetteln. Von der dickeren Schicht oben auf der Kokosmilch 1 El. abnehmen und beiseite stellen, Rest in einen Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Panaeng-Currypaste (siehe Rezept) einruehren und etwa 1 Min. bei schwacher Hitze leicht koecheln lassen. Huehnerbruststreifen, Fischsauce, Zucker und die Haelfte der Zitronenblaetterstreifen dazugeben , alles bei schwacher Hitze etwa 5 Min. kochen lassen. In eine passende Schuessel fuellen, Basilikumblaetter unterruehren. Mit Paprkastreifen, Zitronenblaetterstreifen und 1 El. dicker Kokosmilch garnieren. Variante: Nehmen Sie zur Abwechslung einmal 500 g kuechenfertige Garnelen. Besonders gut schmeckt dieses Gericht auch mit Schweineschnitzelstreifen. Zubereitungszeit 20 Min. (+ 20 Min. fuer die Paste) Pro Portion: 1600 kJ/380 kcal Stichworte: Thailand, Scharf, Schnell, P4, Gefluegel, Huhn

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lea Linster - Kochen auf hohem NiveauLea Linster - Kochen auf hohem Niveau
Sie ist eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen am sternenreichen Himmel der deutschsprachigen Gourmet-Köche – und sie muss sich vor ihren männlichen Kollegen nicht verstecken: Spitzenköchin Lea Linster.
Thema 20638 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen
Crossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmecktCrossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmeckt
Wer zwar gerne kocht, sich aber nicht so gerne an streng festgelegte Rezepte hält, sollte es einmal mit dem fusion food versuchen. Bei dieser Art des Kochens, die auch Crossover Küche genannt wird, werden verschiedene Elemente aus allen Küchen der Welt miteinander kombiniert.
Thema 12013 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Chilled Food - Convinience Produkte aus dem KühlregalChilled Food - Convinience Produkte aus dem Kühlregal
Chilled Food wird in Deutschland immer beliebter. Frischeprodukte aus dem Kühlregal liegen voll im Trend, denn diese Convenience-Lebensmittel sparen Zeit und Arbeitsaufwand.
Thema 9873 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |