Rezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17944
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11314 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tranchieren !
Geflügel, Fleisch oder ganze Fische vor dem Auftragen in Stücke (Tranchen) schneiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Huehnerbrustfilet
1/2  rote Paprikaschote
3  Kaffir-Zitronenblaetter
50  Basilikumblaetter (Bai Horapha)
1/2 Dos. ungesuesste Kokosmilch (200 ml)
2 El. Panaeng-Currypaste (s.u.)
2 El. Fischsauce
3 El. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai):

Rezept - Huehnerfleisch in Currysauce (Panaeng gai)
Huehnerbrust in duenne Streifen schneiden. Paprikahaelfte waschen, vom Stielansatz, den weissen Rippen und Kernen befreien und in sehr feine Streifen schneiden. Zitronnblaetter waschen, Trockentupfen, laengs aufrollen und ebenfalls in hauchduenne Streifen schneiden. Basilikumblaetter waschen und trockenschuetteln. Von der dickeren Schicht oben auf der Kokosmilch 1 El. abnehmen und beiseite stellen, Rest in einen Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Panaeng-Currypaste (siehe Rezept) einruehren und etwa 1 Min. bei schwacher Hitze leicht koecheln lassen. Huehnerbruststreifen, Fischsauce, Zucker und die Haelfte der Zitronenblaetterstreifen dazugeben , alles bei schwacher Hitze etwa 5 Min. kochen lassen. In eine passende Schuessel fuellen, Basilikumblaetter unterruehren. Mit Paprkastreifen, Zitronenblaetterstreifen und 1 El. dicker Kokosmilch garnieren. Variante: Nehmen Sie zur Abwechslung einmal 500 g kuechenfertige Garnelen. Besonders gut schmeckt dieses Gericht auch mit Schweineschnitzelstreifen. Zubereitungszeit 20 Min. (+ 20 Min. fuer die Paste) Pro Portion: 1600 kJ/380 kcal Stichworte: Thailand, Scharf, Schnell, P4, Gefluegel, Huhn

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Weight Watchers mit System erfolgreich AbnehmenWeight Watchers mit System erfolgreich Abnehmen
Plötzlich ist der Tag da, an dem man mit dem eigenen Gewicht absolut nicht mehr zufrieden ist. Was hat man nicht schon alles ausprobiert, leider ohne dauerhaften Erfolg.
Thema 148526 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen
Sarah Wiener - eine Frau setzt sich durchSarah Wiener - eine Frau setzt sich durch
Eine geradlinige Karriere beginnt wohl anders. Die 1962 geborene Wiener verließ das Mädcheninternat ohne Abschluss und trampte erst einmal quer durch Europa.
Thema 8601 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen
Hildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer ÄbtissinHildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer Äbtissin
Heutzutage gibt es zahlreiche Ernährungslehren, aber kaum eine ist so wirksam und zeitlos wie die der Hildegard von Bingen. Sie wurde im Jahre 1098 als zehntes Kind des Grafen Hildebert und seiner Frau Mechthild von Bermersheim geboren.
Thema 21106 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |