Rezept Huehnerbrust suess sauer,Gai Pad Priau Wan

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Huehnerbrust suess-sauer,Gai Pad Priau Wan

Huehnerbrust suess-sauer,Gai Pad Priau Wan

Kategorie - Huhn Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16738
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5536 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Nüsse zur Hand !
Rösten Sie Haferflocken in wenig Butter oder Margarine. Das ist ein preiswerter und leckerer Ersatz für geriebene Nüsse für Kuchen- oder Auflaufrezepte.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Huehnerbrustfilet
2 El. helle Sojasauce
2 Tl. Pfeffer; fadM.
2  mittl. Tomaten
2  mittl. Zwiebeln
1/2  Salatgurke
1  Rote Paprikaschote
1 klein. Dose Ananasstuecke; 300 g
3  Knoblauchzehen
1/2 l Pflanzenoel
7 El. Tempuramehl
1 El. Speisestaerke
3 El. Oel
5 El. Tomatenketchup
3 El. Fischsauce
3 El. Weinessig; Reisessig
4 El. Zucker
Zubereitung des Kochrezept Huehnerbrust suess-sauer,Gai Pad Priau Wan:

Rezept - Huehnerbrust suess-sauer,Gai Pad Priau Wan
Die Huehnerbrust waschen, trocken tupfen und in etwa zwei Zentimeter grosse Wuerfel schneiden. Mit der Sojasauce und Pfeffer mischen und etwa 30 Minuten marinieren. Inzwischen die Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und vierteln. Die Zwiebel und die Gurke schaelen und in grobe Wuerfel schneiden. Die Paprikaschote waschen, entstielen, von den weissen Rippen und den Kernen befreien. Dann ebenfalls in grobe Wuerfel schneiden. Die Ananasstuecke abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Vom Saft 1/8 l abmessen. Den Knoblauch schaelen und fein hacken. Das Oel in einem Topf erhitzen. Das Tempuramehl mit etwa 1/4 l Wasser klumpenfrei zu einem zaehfluessigen Teig anruehren. Falls der Teig zu dick ist, noch etwas Wasser untermischen. Die marinierten Huehnerbruststuecke in diesem Teig wenden, portionsweise ins heisse Oel geben und goldbraun ausbacken. Mit der Schaumkelle herausnehmen und auf eine mit saugfaehigem Papier ausgelegte Platte legen. Die gebackenen Stueckchen jeweils im Backofen warmhalten. Die Speisestaerke in einer Tasse mit etwas Wasser glattruehren. Drei Essloeffel Oel in einer grossen Pfanne erhitzen. Den Knoblauch darin goldgelb braten. Die Zwiebeln, die Gurken, die Paprika- und die Ananasstuecke dazugeben und etwa drei Minuten bei starker Hitze braten. Den Tomatenketchup und die Fischsauce hinzugeben und die Hitze reduzieren. Die Tomatenviertel und den Ananassaft beigeben und alles einmal aufkochen lassen. Mit dem Essig und dem Zucker suess-sauer abschmecken. Die Speisestaerke noch einmal aufruehren und vorsichtig untermengen. Das Gericht muss jetzt noch einmal kurz aufkochen, bis die Sauce dickfluessig wird. Den Pfanneninhalt in eine Schuessel geben und die warmgestellten Huehnerbruststueckchen obenauf verteilen. Sofort servieren! Variante: Anstelle der Huehnerbrust koennen Sie auch Putenschnitzel verwenden. Tip! Lassen Sie das fertige Gericht nicht lange stehen, sonst quillt die knusprige Huelle der Huehnerbruststueckchen auf und schmeckt nicht mehr so gut. Zubereitung ca. 60 Minuten Pro Portion ca. 620 kcal * Quelle: Posted by K.-H. Boller, 19.08.95 Stichworte: Huhn, Gemuese, Suess-Sauer, Thailand, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 14111 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Kohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres GemüseKohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres Gemüse
Ein bisschen sieht er aus, als würde er aus einer anderen Welt kommen: Beim Kohlrabi schlingen sich zarte Greiftentakel aus einem festen, grünlich weißen Kopf, und auch geschmacklich ist er ein freundliches Alien unter den Kohlgemüsen.
Thema 9553 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?
Der Frühling ist da, der Sommer naht und mit ihm die Momente, in denen locker-leichte Stoffe mehr vom Körper zeigen, anstatt unerwünschte Pölsterchen gnädig zu verhüllen.
Thema 10172 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |