Rezept Hoorische un Zwiewelsoß (Haarige und Zwiebelsoße)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hoorische un Zwiewelsoß (Haarige und Zwiebelsoße)

Hoorische un Zwiewelsoß (Haarige und Zwiebelsoße)

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25709
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11235 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Omelett !
Eierspeise, die im Gegensatz zum Pfannkuchen ohne Mehl hergestellt wird. Lässt sich süß oder herzhaft füllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
1 kg gekochte Kartoffeln vom Vortag
1 kg rohe Kartoffeln
4  Eier
150 g Mehl
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
5  große Zwiebeln
- - Salz
- - Pfeffer
1 Dos. Sahne
- - evtl. Kartoffelstärke zum binden
Zubereitung des Kochrezept Hoorische un Zwiewelsoß (Haarige und Zwiebelsoße):

Rezept - Hoorische un Zwiewelsoß (Haarige und Zwiebelsoße)
Die rohen Kartoffeln fein reiben und mit einem Küchentuch den Saft fest herauspressen, die Kartoffeln sollen "trocken" sein. Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit den rohen K. und den Eiern mischen. Mit Salz, Pfeffer und ger. Muskat würzen. So viel von dem Mehl dazugeben, daß sich der Teig mit nassen Händen formen läßt. Am besten gibt man einen kleinen Probekloß in siedendes Salzwasser und läßt ihn gar ziehen, so sieht man, ob er auseinanderfällt. Sollte der Probekloß zu weich sein, gibt man noch etwas Mehl dazu. Mit angefeuchteten Händen ca. 16 kleine Klöße formen und in siedendem Salzwasser gar ziehen lassen (ca. 12 Min.). Die Klöße sollten locker nebeneinander liegen können, der Topf darf deshalb nicht zu klein sein. Für die Soße schneidet man die Zwiebeln in Würfel und läßt sie in einem kleinen Topf mit wenig Butter bräunen, löscht das Ganze mit der Sahne ab und würzt mit Salz und Pfeffer. Etwas köcheln lassen, je nach Bedarf mit der Kartoffelstärke, welche man aus den rohen Kartoffeln gepresst hat, andicken. Dazu einen Löwenzahnsalat oder Mäuseöhrchensalat (Feld-, oder Rapunselsalat) servieren. :Notizen (*) : Man kann die Klöße auch größer machen und mit folgender : : Mischung füllen: : : 1 kleines, altbackenes, eingeweichtes und fest : : ausgedrücktes Brötchen mit : : 1/4 kg. Rinderhackfleisch und 1 Ei mischen. : : - erfasst von Doris Walter

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 7087 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Lexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den AnbauLexikon alter Apfelsorten mit Tipps für den Anbau
Äpfel dienten schon unseren Vorfahren in der Jungsteinzeit als Nahrung. Weltweit gibt es mehr als 20.000 Sorten, Großhändler führen meist acht bis zehn Sorten (z.B. Golden Delicious, Elstar, Jonagold, Cox Orange, Idared, Braeburn und Boskoop).
Thema 26681 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Ostern eine dekorative Ostertafel gestaltenOstern eine dekorative Ostertafel gestalten
Eine schön dekorierte Ostertafel, ob Frühstücksbrunch oder zum Nachmittagskaffee, vereint traditionellen symbolischen Schmuck mit der Freude an frühlingshafter Pracht.
Thema 7943 mal gelesen | 03.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |