Rezept Honiglikör (Bärenfang aus Ostpreußen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Honiglikör (Bärenfang aus Ostpreußen)

Honiglikör (Bärenfang aus Ostpreußen)

Kategorie - Getränke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24753
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 44049 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fischheber !
Fisch zerbricht leicht, wenn er aus dem Sud gehoben wird. Wenn Sie keinen Fischtopf mit Hebeeinsatz haben, behelfen Sie sich mit einem Streifen doppelt gelegten Pergamentpapier. Legen Sie ihn vor dem Kochen auf den Boden des Topfes und der Fisch lässt sich auf dieser Unterlage zum Schluss gut herausheben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Honig
200 ml Wasser
1 l Kornbranntwein 40% oder Weinbrand.
Zubereitung des Kochrezept Honiglikör (Bärenfang aus Ostpreußen):

Rezept - Honiglikör (Bärenfang aus Ostpreußen)
Zu empfehlen: Lindenblütenhonig, Heide- oder Akazienblütenhonig Nicht zu empfehlen ist Tannenhonig, er könnte den Likör vielleicht bitter machen. Honig und Wasser in einen Topf geben, auf kleinster Flamme unter ständigem Rühren ganz sanft erhitzen, bis sich der Honig gelöst hat. Das Honigwasser soll stets lippenwarm bleiben und darf nicht zu heiß werden. Das Honigwasser in ein Ansatzgefäß, besser aber in eine 2l Flasche geben. Mit Alkohol auffüllen. Nun die Flasche sanft schütteln, damit sich die beiden Flüssigkeiten gut durchmischen. Flasche verschließen und für 6-8 Wochen an einen möglichst kühlen Platz stellen. (Der Honig bildet gerne Schlieren. Diese werden am leichtesten beseitigt, wenn die Honiglösung möglichst kühl aufbewahrt wird). Den Ansatz durch ein Filterpapier laufen lassen. Danach wieder in eine Flasche füllen, verschließen und im Kühlen lagern. Der Likör ist jetzt fertig, sollte aber noch einig Wochen ruhen. In dieser Zeit kann er im Abstand von mehreren Tagen wiederholt filtriert werden, damit er klar wird. Sollte der "Bärenfang" trüb bleiben, so ist das keineswegs ein Zeichen von schlechter Qualität, sondern lediglich ein Beweis dafür, das die Heilkräfte des Honigs nicht durch Aufkochen zerstört worden sind.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4489 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Vitamine mit Power in den Alltag Teil 1Vitamine mit Power in den Alltag Teil 1
Vitamine braucht jeder Mensch, durch sie aktivieren wir unsere natürliche Energie und unseren Stoffwechsel, wir werden dadurch aktiv und leistungsfähig.
Thema 7681 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?Zusatzstoffe - was steckt drin in den Lebensmittel ?
Satte Farben, eine lange Haltbarkeit und manches Geschmackserlebnis wären ohne den Einsatz von Zusatzstoffen bei Lebensmitteln nicht zu erzeugen. Farbstoffe, Konservierungsmittel sind aus der Lebensmittelproduktion längst nicht mehr wegzudenken.
Thema 13978 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |