Rezept Honigherzen aus Vollkornmehl

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Honigherzen aus Vollkornmehl

Honigherzen aus Vollkornmehl

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12192
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2762 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kalte Bananen !
Bewahren Sie reife Bananen im Kühlschrank auf, der Reifeprozess wird dadurch verzögert. Durch die Kälte verfärbt sich die Schale zwar braun, aber die Frucht bleibt davon unbeeinflusst.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
450 g Weizenvollkornmehl
1/2 Glas Backpulver
1 Tl. Ingwerpulver
8 El. Weizenkeime
100 g Honig
150 g Sirup
150 g Margarine
Zubereitung des Kochrezept Honigherzen aus Vollkornmehl:

Rezept - Honigherzen aus Vollkornmehl
Ein Backblech mit Margarine bestreichen. Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schuessel sieben und mit dem Ingwerpulver und den Weizenkeimen mischen. Den Honig mit dem Sirup und der Margarine unter staendigem Ruehren bei milder Hitze erwaermen, bis sich die Margarine mit dem Sirup und dem Honig voellig verbunden hat. Die Masse abkuehlen lassen, und wenn sie lauwarm ist, die Mehlmischung loeffelweise unterruehren. Alles gut verkneten und den Teig in Alufolie gewickelt 1 Stunde im Kuehlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Honigteig auf einer bemehlten Flaeche 1/2 cm dick ausrollen, Herzen ausstechen und auf das vorbereitete Backblech legen. Die Plaetzchen auf der mittleren Schiebeleiste 10-12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkuehlen lassen. Tip: Nach dem Backen sind die Herzen hart und werden in einer gut verschlossenen Blechdose nach 1 - 2 Tagen weich. * Quelle: Backvergnuegen wie noch nie, GU-Verlag ** Gepostet von Sabine Sellien Date: Mon, 28 Nov 1994 Stichworte: Gebaeck, Weihnachten

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12866 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Salami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la ItaliaSalami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la Italia
Wer Italien nur mit Pasta, Parmesan und Tiramisu verbindet, verpasst ein weiteres köstliches Eckchen des stiefelförmigen Delikatessenparadieses.
Thema 11647 mal gelesen | 18.09.2007 | weiter lesen
Jostabeeren und Jochelbeeren - Vitamine vom StrauchJostabeeren und Jochelbeeren - Vitamine vom Strauch
Entstanden aus einer Kreuzung von Schwarzen Johannisbeeren und Stachelbeeren, sind sowohl Jostabeeren als auch Jochelbeeren ein erstaunlich junges Obst: Jostabeeren findet man seit etwa 1975, Jochelbeeren erst seit Mitte der 1980er Jahre im Handel.
Thema 17415 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |