Rezept Honig Nuss Kuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Honig-Nuss-Kuchen

Honig-Nuss-Kuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21412
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6067 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knusprige Schwarte !
Wenn Sie eine besonders knusprige Schwarte für Ihren Schweinebraten wünschen, dann streichen Sie ihn ca. zehn Minuten vor Ende der Garzeit mit Salzwasser ein. Stattdessen können Sie auch Bier nehmen. Anschließend scharf nachbraten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 20 Portionen / Stück
150 g Honig
100 g Zucker
100 g Butter o. Margarine
75 g Marzipanrohmasse
2  Eier
100 g Ganze Mandeln; ungeschaelt
100 g Walnusskernhaelften
50 g Rosinen
50 g Korinthen
40 g Orangeat; gewuerfelt
40 g Zitronat; gewuerfelt
1  Unbehandelte Zitrone; 1Tl abgeriebene Schale
2 El. Brauner Rum
250 g Mehl
25 g Kakaopulver
1 Tl. Honigkuchengewuerz
- - Fett + Griess f.d. Form
150 g Aprikosenkonfituere
3 El. Wasser
50 g Halbbittere Kuvertuere
50 g Dunkle Kuchenglasur
100 g Kandierte Walnussstuecke Fertigprodukt
Zubereitung des Kochrezept Honig-Nuss-Kuchen:

Rezept - Honig-Nuss-Kuchen
Honig, Zucker und Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen und so lange ruehren, bis sich der Zucker aufgeloest hat. In eine Ruehrschuessel geben und auskuehlen lassen. Mit den Quirlen des Handruehrers zuerst die Marzipanrohmasse in Floeckchen, dann nacheinander die Eier unterruehren. Mandeln, Walnusskerne, Rosinen, Korinthen, Orangeat, Zitronat und Zitronenschale mit dem Rum betraeufeln und mit etwa 100g Mehl mit Kakao, Backpulver und Honigkuchengewuerz mischen und alle Zutaten gut miteinander vermengen. Eine Kastenform (30cm Laenge) ausfetten und duenn mit Griess ausstreuen. Den Teig in die Form fuellen und im vorgeheizten Backofen auf der unteren Einschubleiste backen. Den Kuchen in der Form auf einem Gitter auskuehlen lassen. Die Aprikosenkonfituere mit dem Wasser verruehren und 3-4Min. durchkochen. Mit dem Schneidstab des Handruehrers puerieren oder durch ein Sieb streichen. Den Kuchen aus der Form stuerzen und mit der heissen Konfituere bestreichen. Kuvertuere und Kuchenglasur im warmen Wasserbad aufloesen, gut durchruehren und Oberflaeche und Seiten des Kuchens damit bestreichen. Die kandierten Walnussstuecke mit der Kuchenrolle grob zerdruecken und auf die noch weiche Glasur streuen. Backzeit: 60-70 Minuten Elektroherd: 175?C Gasherd: Stufe 2 Umluftherd: 150?C * Quelle: -Adler 2.Weihnachtsbackbuch -erfasst: v. Renate -am 10.11.96 Stichworte: Backen, Kuchen, Nuss, Gewuerz, Alkohol, P20

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?
Was passiert, wenn ein Schnitzel brät? Es wird dunkel, knusprig und lecker. Aber warum? Was passiert auf einer molekularen Ebene?
Thema 13127 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Reduktion am KüchenherdReduktion am Küchenherd
Die Reduktion wird schnell mit verschiedenen Natur- oder Geisteswissenschaften in Verbindung gebracht. Doch was hat sie in der Küche zu suchen? Wer das Kochen als einen Prozess ansieht, in dem hauptsächlich verschiedene Fertig- oder Tiefkühlkomponenten erwärmt und gemeinsam serviert werden, steht hier in der Tat vor einem Rätsel.
Thema 9895 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Von Crepes bis Tortilla gerollte KöstlichkeitenVon Crepes bis Tortilla gerollte Köstlichkeiten
Wer kennt sie nicht die leckeren Wraps - Weizenfladen mit allerlei Gemüse, Fleisch, Salat gefüllte Rollen - die jetzt so "IN" sind?!
Thema 12037 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |