Rezept Holunderlikoer, mit Rotwein verfeinert

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Holunderlikoer, mit Rotwein verfeinert

Holunderlikoer, mit Rotwein verfeinert

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27839
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10128 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Folie im Grillkorb !
Legen Sie Ihren Grillkorb mit Alufolie aus. Die Folie reflektiert die Hitze besonders gut, außerdem ist Ihr Grillgerät dann leichter zu reinigen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Holunderbeeren
5 dl Branntwein
5 dl Rotwein
450 g Zucker
- - Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Holunderlikoer, mit Rotwein verfeinert:

Rezept - Holunderlikoer, mit Rotwein verfeinert
Die Holunderbeeren ohne Stiele in ein sauberes Einmachglas fuellen, mit Branntwein fuellen, verschliessen und 6 bis 8 Wochen ziehen lassen. Dann die Fluessigkeit durch ein feines Tuch passieren, Beeren dabei nur leicht auspressen. Rotwein mit Zucker aufkochen, bis sich der Zucker loest. Abkuehlen lassen und mit dem filtrierten Schnaps mischen. In Flaschen abfuellen und vor dem Genuss einige Monate kuehl und dunkel reifen. :Fingerprint: 21545352,101318725,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Soja Kulturgeschichte der braunen BohneSoja Kulturgeschichte der braunen Bohne
Das nährstoffreichste Mitglied der Bohnenfamilie liefert heutzutage für Millionen von Menschen leicht verdauliches pflanzliches Protein sowie Grundsubstanzen für hunderte chemischer Produkte.
Thema 7202 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 8584 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 9915 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |