Rezept Hollis Echte (Bonbons)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hollis Echte (Bonbons)

Hollis Echte (Bonbons)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20554
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4978 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eischnee gelingt immer ... !
Wollen Sie nur das hartgekochte Eigelb haben, so trennen Sie die Eier und lassen die Eidotter vorsichtig in kochendes Wasser gleiten. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Als Basis für einen feinen Mürbeteig oder als Soßengrundlage sind sie besonders geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Herd
1  Teflonpfanne (zunaechst die kleine)
1 gross. Stueck eingeoelte Alufolie
1  Holzkochloeffel
1/2  Fl. Vanillien Aroma
50 g Zucker
50 g Butter
30 g Sahne
7 g geh Mandeln oder Kokosflocken oder
- - Haferflocken oder nix davon
6 g Krokant
1  Prise Salz (Messerspitze)
Zubereitung des Kochrezept Hollis Echte (Bonbons):

Rezept - Hollis Echte (Bonbons)
Nu Freunde, kann datt losgehen. 1. Alufolie schoen ausbreiten und einoelen. 2. Zucker, Butter und uebrige Zutaten alle bereitstellen. 3. Jetzt das wichtigste! Pfanne auf Herd und auf 2 1/2 stellen. 4. Wenn Pfanne heiss, Butter dazugeben und warten, bis Butter voellig aufgeloest ist. 5. Nun den Zucker dazugeben und 1 Minute ruehren. 6. Sahne dazugeben und 3 Minuten weiterruehren. Masse sollte jetzt etwas aufschaeumen. Dann die Hitze auf 2 zuruecknehmen. 7. Jetzt die restlichen Zutaten mit hineinschmeissen. Nicht zu heiss, lieber etwas weniger Dampf. Jetzt die Dunstabzugshaube einschalten. Jetzt nach draussen gucken und zuschauen wie die Leute alle mit der Nase in der Luft rumwurschteln. Aufpassen! Nicht das Ruehren dabei vergessen. Nicht zu heiss werden lassen und immer schoen ruehren, ruehren und ruehren. Wichtig: verbrannte Zuckermasse ist giftig, also immer schoen langsam und nicht zu heiss. Keine Panik. Ich bin ja bei Euch! (Zumindest im Geiste) Nach etwa 10 Minuten (Tja, solange muesst Ihr schon ruehren) wird die Karamelmasse dann etwas braun. Wenn der Farbton richtig schoen mittelbraun ist, dann die Masse auf die Alufolie kippen und etwa 5 Minuten abkuehlen lassen. Nun koennt Ihr versuchen die Masse in kleine appetitliche Haeppchen zu schneiden. Nicht vergessen mir die Resultate mitzuteilen, sonst bin ich Euch boese. ** Gepostet von: Thomas Drescher Stichworte: Bonbon, Suess

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?Zahnpflegekaugummis die Zahnbürste für unterwegs ?
Wer schlechte Zähne hat, muss beim Zahnarzt oft tief in die Taschen greifen. Die Krankenkassen zahlen meist nur noch einen kleinen Anteil an Brücken oder Kronen. Umso wichtiger ist es, gerade auf die Zähne besonders zu achten.
Thema 7623 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Raw Food - Philosophie oder Diät?Raw Food - Philosophie oder Diät?
Raw Food hat eine wachsende Anhängerschaft, die nur „lebendiges Essen“ zu sich nimmt. Die Raw Foodies versprechen sich davon mehr Energie und Gesundheit. Kann Raw Food das wirklich leisten?
Thema 12029 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?
Was passiert, wenn ein Schnitzel brät? Es wird dunkel, knusprig und lecker. Aber warum? Was passiert auf einer molekularen Ebene?
Thema 13133 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |